Bergedorf, Heidi vom Lande, Blog, Sängerin, Interview, Vanesa Harbek, Musik, heidivomlande.de, Blog, Bergedorf, Musik-Informationen, Musiker, Bands, Konzerte, Gig, Argentinien, Berlin

Sie tourte durch Argentinien und bereiste mit ihrer Musik diverse Länder, einschließlich der internationalen Jazz-Festivals in Mexiko, Ecuador, Deutschland, Polen, Italien, Paraguay, Kolumbien, Brasilien und Chile. Doch ganz frisch hat es Vanesa Harbek nach Berlin verschlagen. In der deutschen Hauptstadt möchte sie noch einmal richtig mit der Blues-Karriere durchstarten.
 
 
 
Blues, Soul, Rhythm & Blues, Swing, Rock And Roll und Tango sind die Stile dieser talentierten Sängerin, die erstklassig mit der Gitarre und Trompete umgehen kann. Ich habe sie tatsächlich in Hamburg-Bergedorf während eines Video-Interviews kennengelernt und …



… vor ein paar Wochen in Berlin am Potsdamer Platz bei schönstem Sonnenschein zum Essen getroffen.

1. Vanesa, du bist von Argentinien nach Berlin gezogen. Möchtest du dort mit deiner Musik richtig durchstarten oder gab es noch andere Gründe für diesen großen Ortswechsel?

Vanesa: Ich habe die Bühnen geteilt in der lokalen Szene von Argeninien mit Ciro Fogliatta, Black Amaya, Luis Robinson, Jaf, Hugo Mendez, Rubén Gaitán und Semilla Bucharelli. In der internationalen Szene spielte ich mit Igor Prado, Decio Caetano, große Gilson, David Tanganelli (Brasil), Omar Coleman, Sugar Blue, Dave Riley, Linsey Alexander, Vino Louden (USA), Antonio Vergara (Ecuador), Kenny Blues Boss Wayne (Kanada), Marcos Coll (Spanien), Daryl Taylor und Rico MacClarrin (Chicago) sowie der Vargas Blues Band (Spanien), berichtet sie voller Stolz.

Doch sie verrät mir, dass es jetzt Zeit für neue Erfahrungen ist und sie aus dem Schatten der musizierenden Männer, mit denen sie gemeinsam auf der Bühne gestanden hat, heraustreten möchte. Ihre eigene Kompetenz soll verstärkt in den Vordergrund treten und sie möchte deshalb in relativ vielen deutschen Clubs auf sich aufmerksam machen.

Vanesa: Außerdem habe ich deutsche Verwandte in München, die mich in meiner Idee unterstützt und bestärkt haben. Berlin scheint mir ein geeignetes Pflaster für Blues-Musik zu sein.

2. Was suchst du gezielt in Berlin oder in Deutschland?

Vanesa: In erster Linie suche ich Musiker für Blues, Soul und Latino-Music, um meine eigene Band zu gründen, bevorzugt Drummer und Bass Player. Dabei müssen sie nicht zwangsläufig aus Berlin, sondern können aus ganz Deutschland kommen. Ausserdem wäre es grandios, wenn sich Club- oder Festival-Booker bei mir melden würden.

Vanesa Harbek plant für das nächste Jahr, eine neue CD mit eigenen Kompositionen sowie eine Tournee durchzuführen und hofft aber jetzt schon auf vielsprechende Auftritte auf vielen Bühnen.

Musiker, die Lust auf dieses Projekt Lust haben, oder Clubbesitzer sollten sich einfach mit ihr in Verbindung setzen. Ganz unten sind ihre Kontaktdaten und Social Media Kanäle genannt.

3. Vanesa, du hast im Juli 2017 wieder eine kleine Reise vor dir?

Vanesa: Ja, ich fliege nach Italien, genauer gesagt Rom (Subiaco) und spiele mit bekannten Musikern am 26. Juli 2017 beim Subiaco Rock Blues Festival. Weitere Infos findet ihr hier auf meiner Homepage Vanesa Harbek.

4. Wer jetzt an deiner Musik und deinen Konzerten interessiert ist?

Vanesa: Der findet meine CDs im Shop/Store oder kann bei YouTube reinhören. Auch bei Facebook bin ich wie du Heidi weltweit vernetzt.

Vanesa, vielen Dank für das Interview und das leckere Essen.

Wir hätten noch stundenlang quatschen können über ihr neues und aufregendes Leben in Berlin. Doch irgendwann war es zu laut am Potsdamer Platz. Aber wir chatten oder netzwerken mindestens einmal die Woche und so bleibe ich immer auf dem Laufenden. Eure HEIDI VOM LANDE

Bergedorf, Heidi vom Lande, Blog, Sängerin, Interview, Vanesa Harbek, Musik, heidivomlande.de, Blog, Bergedorf, Musik-Informationen, Musiker, Bands, Konzerte, Gig, Argentinien, Berlin Bergedorf, Heidi vom Lande, Blog, Sängerin, Interview, Vanesa Harbek, Musik, heidivomlande.de, Blog, Bergedorf, Musik-Informationen, Musiker, Bands, Konzerte, Gig, Argentinien, Berlin


Haut in die Tasten und hinterlasst Feedback!

Kommentare