Stuhlrohrquartier, HEIDI VOM LANDE, Der Blog aus und für Bergedorf, Heidi vom Lande, Planung, Neubau, Gerüchte, politischer Skandal, Buwog
Hallo liebe Leser,
hoch, höher, dichter – die Bürgerinitiative „Bergedorf stellt alles in den Schatten – für ein lebensw. Stuhlrohrquartier“ reagiert auf den heutigen Artikel in der Bergedorfer Zeitung und stellt den Sachverhalt bezüglich angeblicher Kompromisse richtig dar …

Übrigens, es fehlen nur noch 200 Unterschriften – die sollten doch heute möglich sein oder?!


Richtigstellung zu angeblichen Kompromissen

„Liebe Unterstützer,
soeben lasen wir den heutigen Artikel in der Bergedorfer Zeitung und wir möchten an dieser Stelle klar stellen, dass unsere höchste Priorität darin besteht, heute die letzten ca. 200 Unterschriften zusammen zu bekommen.

Es stimmt, dass wir uns mit Herrn Dornquast getroffen und offen miteinander gesprochen haben. Es stimmt auch, dass wir uns nächste Woche mit der lokalen Politik treffen, um auch mit ihr offen zu sprechen.

Es stimmt jedoch nicht, dass wir uns darauf verständigt haben, einen Kompromiss auszuhandeln. Und es stimmt auch nicht, dass wir einen solchen schon konkretisiert hätten. Demnach gibt es keine konkreten Vereinbarungen oder Absprachen, in welchen Punkten Kompromisse möglich und denkbar wären.

Wir haben bislang unsere Gesprächsbereitschaft ausgedrückt und dabei auch in Aussicht gestellt, dass ein Kompromiss am Ende möglich sein könnte. Aber am Ende ist noch alles offen!“ (Quelle: Kernteam Bergedorf stellt alles in den Schatten – für ein lebensw. Stuhlrohrquartier)

++ Artikel in der Bergedorfer Zeitung vom 20.01.2018: Klick.

++ Weitere Infos zu dem Thema Stuhlrohrquartier: Klick.

Wer noch nicht unterschrieben hat und die Bürgerinitiative gerne unterstützen möchte, der hat auch heute wieder genügend Anlaufpunkte in Bergedorf: vor Kaffee-Timm oder vor dem neuen CCB. Außerdem in vielen Bergedorfer Geschäften oder ihr schaut in der Facebook-Gruppe direkt nach. Eure HEIDI VOM LANDE

Haut in die Tasten und hinterlasst Feedback!

Kommentare