Bergedorf, Flüchtlinge, Containerdorf, Syrien, Willkommensfest, HeidivomLande, Blog, Brookkehre

Moin, Moin, liebe Leute,
gleich um die Ecke befindet sich seit Anfang des Sommers 2015 das Containerdorf für Flüchtlinge, kurz „Brookkehre“ genannt. Meine Flüchtlingshilfe besteht darin, dass ich seinerzeit sehr netten Kontakt mit den Verantwortlichen der Kirche aufgenommen habe und seit dem Zeitpunkt immer wieder berichte, was in der „Brookkehre“ los ist, welche Hilfen konkret benötigt werden und ich interessierte Ehrenamtliche mit Kontaktdaten versorge. Neu auf meiner Seite sind die Anlaufstellen in Bergedorf zum Thema „Flüchtlinge“ – zu finden unter den Bergedorfer Links.

Ich bin also auf dem Laufenden und kann euch jetzt aktuell berichten,

dass das 3. Treffen der EHRENAMTLICHEN am Mittwoch, 30. September 2015, in der St.-Michael-Kirche, wieder erfolgreich war.

Trotzdem werden noch weitere Aktive benötigt, vor allem bei den Bastelangeboten für Frauen und beim Sport/Fußball. Die Verantwortlichen kümmern sich gerade um Hallenzeiten in den Turnhallen der Umgebung und bei einem Kochangebot in der Unterkunft.

„Leider hat sich bisher bei mir oder beim Verein Bergedorfer für Völkerverständigung noch kein Schreiner oder Handwerker gemeldet, der Holzarbeiten für Jugendliche anbieten möchte und eine Kreissäge bedienen darf (nicht kann, da gibt es sicher viele, aber die Voraussetzung ist ein bestimmter Sicherheitsschein). Der Werkraum der Schule Ernst-Henning-Strasse steht in der Woche jeden Abend ab 17.00 Uhr zur Verfügung.“, schreibt mir Herr Brockerhoff von der St. Michael Kirche in Bergedorf.

Also: Interessierte Handwerker sollten sich unbedingt melden. Eure HeidivomLande

Haut in die Tasten und hinterlasst Feedback!

Kommentare