Europa, Deutschland, Berlin: Schauspieler, Autor, YouTube-Star: Firas Ashater aus Syrien.

Schauspieler, Autor, YouTube-Star: Firas Alshater aus Syrien.

Hallo liebe Leser,
der Schauspieler, Comedian und Filmemacher Firas Alshater kommt auf Bergedorf zu und wird uns mit den Eigenarten der Deutschen auf satirische Art und Weise im SerrahnEINS unterhalten …



Über Firas Alshater

„Ich hab genug Hass gesehen. Mit Lachen und Humor erreicht man viel mehr.” Das ist das Motto von Firas Alshater, Schauspieler, Comedian und Filmemacher, geboren in Syrien, geflohen vor dem Assad-Regime und seit vier Jahren in Deutschland.

Im Januar 2016 startete Alshater den YouTube-Kanal ZUKAR, wo er sich in verschiedenen Videos mit den Eigenarten der Deutschen beschäftigt, auf satirische und sehr komische Art und Weise. Schnell wurden seine Filme von Tausenden Zuschauern angeklickt; inzwischen sind über 50 Videos produziert, die fast zwei Millionen Aufrufe erreicht haben. Sogar das Ausland wurde auf den Erfolg von Firas Alshater aufmerksam – das TIME Magazine bezeichnete ihn wegen seiner stets humorvollen Art als „Clown Prince of Migrants“.

Seine Karriere als Comedian ist nicht selbstverständlich, wenn man sich die Biografie von Firas Alshater anschaut. Er wurde vom Assad-Regime gefoltert und von Islamisten gefangen gehalten; er sah wie die syrischen Städte zerstört wurden und wie viele seiner Freunde starben. Der politische Aktivist und Filmemacher schaffte es 2013 mit einem ganz normalen Visum nach Deutschland. Möglich wurde das durch die Einladung eines befreundeten deutschen Filmproduzenten.

Inzwischen lebt Firas Alshater in Berlin und hat neben seinen vielen anderen Projekten im vergangenen Jahr ein Buch geschrieben. „Ich komm auf Deutschland zu“ ist der Titel dieses ganz besonderen Erlebnisberichts. Er enthält sowohl schockierende Schilderungen von der Folter in Syrien wie auch unheimlich komische Betrachtungen über das deutsche Pfandsystem und die Besonderheiten der deutschen Sprache.



Lesung im SerrahnEINS

Am Freitag, den 3. November, kommt Firas Alshater nun auch auf Bergedorf zu. Um 20 Uhr startet im SerrahnEINS (Serrahnstr. 1) die Lesung aus seinem Buch. Wobei man nicht mit einer üblichen Lesung rechnen sollte – Firas Alshater lässt es sich nicht nehmen, auch Filme und Videos zu zeigen und das Publikum mit einzubeziehen.

Der Abend wird organisiert vom Verein Bergedorfer für Völkerverständigung, der gleichzeitig darauf aufmerksam machen möchte, wie wichtig der ganz persönliche Kontakt zu den Deutschen für die vielen in Bergedorf lebenden Geflüchteten ist und daher sein Patenschaftsprojekt ins Leben gerufen hat.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Eure HEIDI VOM LANDE


Haut in die Tasten und hinterlasst Feedback!

Kommentare