Open Air Kino Bergedorf, Kinofilm, Sommerfilm, Umsonst und draußen, Freilichtkino, Abstimmen, Rathauspark Bergedorf, Hamburg, Nachrichten, News, Heidi vom Lande

Welcher der drei Kinofilme soll gezeigt werden?

(Foto: Pixabay)

Hallo liebe Leser,

auch in diesem Jahr könnt ihr das Kino der besonderen Art genießen! An einem lauen Sommerabend draußen im Rathauspark in Hamburg Bergedorf den Kinofilm 2018 gucken, Popcorn essen und picknicken. Der Verein Open Air-Bergedorf e.V., eine kleine Gruppe kulturinteressierter Bergedorferinnen und Bergedorfer, führt die Veranstaltung durch, um die Freilichtbühne für kulturelle Aktivitäten zu beleben.

Welche drei Filme diesmal umsonst und draußen zur Auswahl stehen, das erfahrt ihr hier … (klick)

HEIDI VOM LANDE, Blog, Bloggerin, Hamburg

 

Open Air Kino Bergedorf, Kinofilm, Sommerfilm, Umsonst und draußen, Freilichtkino, Abstimmen, Rathauspark Bergedorf, Hamburg, Nachrichten, News, Heidi vom Lande

 

Film unterm Sternenhimmel beim Open Air-Bergedorf.

Open Air-Bergedorf Rathauspark zeigt den Sommer-Film 2018 am Sonnabend, den 7. September 2019 im Bergedorfer Rathauspark um ca. 20.00 Uhr. Vor dem Kinofilm spielt die Band Planet Pluto ab 18.00 Uhr.

Bis zum 25.8.2019 könnt ihr mitbestimmen, welcher Kinofilm gezeigt werden soll. Schickt eure E-Mail an info@openair-bergedorf.de. Eure HEIDI VOM LANDE

 

Film „Der Vorname“:

Es hätte ein wunderbares Abendessen werden können, zu dem Stephan (Christoph Maria Herbst) und seine Frau Elisabeth (Caroline Peters) in ihr Bonner Haus eingeladen haben. Doch als Thomas (Florian David Fitz) verkündet, dass er und seine schwangere Freundin Anna (Janina Uhse) ihren Sohn Adolf nennen wollen, bleibt den Gastgebern und dem Familienfreund René (Justus von Dohnányi) bereits die Vorspeise im Hals stecken.

Man faucht einander Wahrheiten ins Gesicht, die zugunsten eines harmonischen Zusammenseins besser ungesagt geblieben wären. Starke Egos geraten aneinander, Eitelkeiten werden ausgespielt und der Abend eskaliert: die Diskussion über falsche und richtige Vornamen geht in ein Psychospiel über, bei dem die schlimmsten Jugendsünden und die größten Geheimnisse aller Gäste lustvoll serviert werden.

Film „Plötzlich Familie“:

Pete (Mark Wahlberg) und Ellie (Rose Byrne) entschließen sich, endlich eine eigene Familie zu gründen, und beschäftigen sich deshalb erstmalig mit dem Thema Adoption. Ergriffen von den treuen Kinderaugen auf der Webseite einer Agentur, sind sie sich schnell einig, dass sie einem Kind ein neues Zuhause geben wollen. Als sie ein Geschwister-Trio, darunter auch die fünfzehnjährige rebellische Lizzy (Isabela Moner), kennenlernen, ist es um die beiden endgültig geschehen.

Über Nacht werden Pete und Ellie zusammen mit Lizzy und ihren süßen Geschwistern Juan und Lita zu einer echten Großfamilie. Plötzlich steht das Paar vor der Herausforderung, ihre neuen Aufgaben als Pflegeeltern von gleich drei Kindern zu meistern, immer in der Hoffnung, schon bald eine richtige Familie zu werden. Eine hinreißende und berührende Geschichte, die uns zeigt, dass das Leben unvorhersehbar und unvernünftig ist.

Film „25 km/h“:

Christian (Lars Eidinger) und Georg (Bjarne Mädel) sind Brüder, die sich schon lange nicht mehr gesprochen und gesehen haben. Auf der Beerdigung ihres Vater treffen sie sich und sind sich zunächst gar nicht grün.

Aber nach genügend Alkohol beschließen sie, ihre Tour durch Deutschland, die sie in ihrer Jugend geplant, aber nie durchgeführt haben, endlich wahr werden zu lassen. Mit dem Mofa machen sie sich auf. Zwar ist die Geschwindigkeit gering, mit der sie reisen, aber dafür erleben sie umso mehr.

LINKS ZUM ARTIKEL:

# Open Air-Bergedorf

# Open Air Kino im letzten Jahr

# Artikel bequem im Newsstream bei Facebook finden!

Haut in die Tasten und hinterlasst Feedback!

Kommentare