Oberbillwerder, IBA Hamburg, Infoveranstaltung zu Freizeit und Sport, 105. Hamburger Stadtteil, Modellstadtteils „Active City“ im Südosten Hamburgs, Bezirksamt Bergedorf, News, Nachrichten

Chance nutzen: Ideen und Wünsche sind jetzt bei Hamburgs zweitgrößtem Stadtentwicklungsprojekt „Oberbillwerder“ gefragt!

Foto: IBA Hamburg / Falcon Crest Air (Oberbillwerder: Luftschrägbild, Frühjahr 2017)
 
Hallo liebe Leser,
nördlich der S-Bahnstation Allermöhe werden nach Plänen des Hamburger Senats ab den 2020er Jahren auf 124 Hektar Fläche 7.000 Wohneinheiten für rund 15.000 Menschen aus dem Boden gestampft. Das Gebiet gehört zum Stadtteil Billwerder im Bezirk Bergedorf und wird landwirtschaftlich genutzt. Für Hamburgs 105. Stadtteil müssten naturschonend genutzte Grünländereien und Äcker weichen.

Laut Masterplan soll der neue Stadtteil als „Active City“ gestaltet werden, Hamburgs sportlichem Leitbild. Daher sind bei den Planungen um Oberbillwerder erstmals Sport, Bewegung, Aktivität und Gesundheit von Anfang an mit einbezogen.

Bei der Infoveranstaltung in Allermöhe können Bergedorfer nun zahlreiche Wünsche und Ideen zu Freizeit und Sport in Oberbillwerder einbringen. Mehr dazu hier …  

HEIDI VOM LANDE, Blog, Bloggerin, Hamburg

 

Oberbillwerder: Bewegung und Sport von Anfang an!

Die Entwicklung von Oberbillwerder bleibt auch 2020 eines der zentralen Themen im Bezirk Bergedorf. Auf der einen Seite versucht die Arbeitsgemeinschaft „Paradies Billwerder erhalten“ der Dorfgemeinschaft Billwärder an der Bille e.V. die Umsetzung zu stoppen, auf der anderen Seite gehen die Planungen weiter.

Im April 2019 hat die Bezirksversammlung Bergedorf auf Grundlage des Masterplanes die Einleitung des Bebauungsplanverfahrens für Oberbillwerder beschlossen. Die einzelnen Fachthemen werden jetzt konkretisiert und Ziel ist es, auch hierbei Wissen, Ideen und Wünsche der Bergedorfer einzuholen und einfließen zu lassen.

Zu diesem Thema lädt das Bezirksamt Bergedorf am 18. Februar zur Infoveranstaltung zu Freizeit und Sport in Oberbillwerder im Forum des Gymnasiums Allermöhe ein.
 

Active City – Für mehr Bewegung in Bergedorf!

2016 hat der Hamburger Senat den Masterplan „Active City“ (MPAC) ins Leben gerufen und die Weichen für die sportliche Entwicklung und eine aktive Stadt gestellt. Zahlreiche Projekte, die für die Olympischen Spiele angedacht waren, werden dabei langfristig weiterverfolgt. Bis 2024 sollen insgesamt 26 Projekte umgesetzt werden.

Oberbillwerder wird als Modellstadtteil „Active City“ entwickelt. Darum werden erstmals Sport, Bewegung, Aktivität und Gesundheit bei den Planungen von der ersten Minute an mitgedacht. Über die Sportflächen und -angebote im Grünen Loop und dem vier Hektar großen Aktivitätspark im Osten hinaus sollen auch andere Freiräume so gestaltet werden, dass sie zu Spiel, Sport und Bewegung im Alltag anregen.

Integraler Bestandteil des Freizeit- und Sportangebotes soll insbesondere auch ein Sportbad für den neuen Stadtteil werden.

Zum Active City Konzept, Freizeit und Sport in Oberbillwerder und dem Konzept des Sportbades sprechen Christoph Holstein (Staatsrat für Sport), Arne Dornquast (Bezirksamtsleiter Bergedorf) sowie Karin Hopert (Bäderland Hamburg GmbH).

Also ein guter Moment, in dem ihr die Gelegenheit erhaltet, Fragen zu stellen und Ideen vorzutragen. Nutzt diese Chance unbedingt! EURE HEIDI VOM LANDE
 
Infoveranstaltung:
Freizeit und Sport in Oberbillwerder
Dienstag, 18. Februar 2020, 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
im Forum Gymnasium Allermöhe
Walter-Rothenburg-Weg 41, 21035 Hamburg

 


DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN:
# Informationen zu Oberbillwerder!
# Informationen zu „NEIN zu Oberbillwerder“!
# Artikel zum Thema Oberbillwerder!
# Artikel bequem im Newsstream bei Facebook!

 

Haut in die Tasten und hinterlasst Feedback!

Kommentare