Richtfest, KörberHaus, Bergedorf, Hamburg, Treffpunkt, Ort der Begegnung, Senioren, Bücherhalle, Lichtwark-Theater, Cafe, News, Neuigkeiten

Der Richtkranz im neuen KörberHaus startklar zum Aufhängen.

Foto: Körber-Stiftung/Nicole Keller.
BU: v.r.n.l. Dr. Lothar Dittmer, Vorstandvorsitzender der Körber-Stiftung; Dr. Dorothee Stapelfeldt, Senatorin der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen; Jan Zunke, Geschäftsführer Sprinkenhof GmbH; Arne Dornquast, Bezirksamtsleiter Bergedorf.

 
Hallo liebe Leser,
das Bezirksamt Bergedorf, die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, die Körber-Stiftung und die Sprinkenhof GmbH feierten am Montag ab 11.00 Uhr das Richtfest des KörberHauses. Mit dem KörberHaus als Gemeinschaftsprojekt des Bezirksamtes Bergedorf und der Körber-Stiftung entsteht ein modernes kommunales Kultur- und Begegnungszentrum in der Mitte Bergedorfs.

Das KörberHaus soll den Bezirk Bergedorf mit vielfältigen Angeboten für Engagement, Bildung und Kultur bereichern und Treffpunkt für alle Generationen und Kulturen sein. Alles dazu erfahrt ihr nachfolgend …  

HEIDI VOM LANDE, Blog, Bloggerin, Hamburg

 
KörberHaus, Körberhaus, CCB, City Center Bergedorf, Ausstellung, neues Körberhaus, News, Nachrichten, Bergedorf, HamburgDie Baustelle „KörberHaus“ im Oktober 2019.
 

Richtfest für das neue Kultur- und Begegnungszentrum.

Nach siebenmonatiger Bauphase ist der Richtkranz über dem KörberHaus gehängt worden. Dieser feierliche Akt fand aufgrund der aktuellen Einschränkungen in einem sehr kleinen Kreis mit der Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Dr. Dorothee Stapelfeldt, dem Bauherren Jan Zunke, Geschäftsführer der Sprinkenhof GmbH, und den Hauptmietern, Arne Dornquast für das Bezirksamt Bergedorf und Dr. Lothar Dittmer für die Körber-Stiftung statt.

Der Neubau wird dazu beitragen, Raum zu bieten für ein tolles Angebot für alle Generationen und Kulturen in zentraler Lage in Bergedorf.

Im neuen KörberHaus in Hamburg-Bergedorf werden öffentliche Begegnungsangebote und nicht-kommerzielle Dienstleistungen gebündelt. Unter einem Dach werden auf rund 6.000 m² folgende Partner kooperieren: Das Bezirksamt Bergedorf mit dem AWO-Seniorentreff und dem Seniorenbeirat, die Hamburger Öffentlichen Bücherhallen mit einer Stadtteilbibliothek, die Hamburger Volkshochschule sowie die Körber-Stiftung mit Angeboten zu den Themen Alter und Demografie, die SHiP – Stiftung Haus im Park und die Freiwilligenagentur Bergedorf sowie das LichtwarkTheater und das Café Schmidt & Schmidtchen.

Das LichtwarkTheater wird neben einem professionellen Spielbetrieb eine Bühne mit rund 460 Sitzplätzen für Bergedorf bieten. Weitere Veranstaltungsräume sowie Beratungs-, Lern- und Bewegungsräume ergänzen das Angebot im KörberHaus.

Dr. Lothar Dittmer, Vorstandsvorsitzender der Körber-Stiftung:
„Heute erhält das KörberHaus mit der Hängung des Richtkranzes symbolisch sein Dach. Ein Meilenstein im Bauprozess, den wir sehr gerne mit einem großen Fest gefeiert hätten. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für ihre großartige Arbeit und freuen uns, im nächsten Jahr gemeinsam mit unseren Partnerinnen und Partnern an unseren neuen Bergedorfer Standort zu ziehen.“


Das Bauvorhaben wird durch die Sprinkenhof GmbH realisiert. In den nächsten Wochen wird die Gebäudehülle geschlossen und der Innenausbau startet. Zum Ende des Jahres sollen alle wesentlichen Arbeiten fertig gestellt sein, so dass das Gebäude Anfang des Jahres 2022 in die Nutzung übergehen kann.
 

Baukosten von etwa 25 Millionen Euro!

Das Projekt ist Teil des Integrierten Entwicklungskonzepts für das im Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE) festgelegte Fördergebiet Bergedorf-Süd, das das Bezirksamt Bergedorf gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern entwickelt hat.

Die Baukosten, die sich das Bezirksamt mit der Körber-Stiftung teilt, belaufen sich auf ca. 25 Millionen Euro. Das KörberHaus wird dabei durch insgesamt rd. 6,2 Mio. Euro RISE-Mittel finanziell unterstützt. Diese Mittel fließen in die Planung und den Bau des KörberHauses, die Gestaltung der Außenanlagen und die Inneneinrichtung.

Dr. Dorothee Stapelfeldt, Senatorin der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen:
„Das KörberHaus steht geradezu sinnbildlich für etwas, das wir in unserem Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung ganz gezielt fördern: Die Kultur des engagierten Miteinanders im Quartier. Es reiht sich ein in die Erfolgsgeschichte der seit 2011 laufenden Entwicklungen im RISE-Fördergebiet Bergedorf-Süd. Das KörberHaus stellt einen großen Gewinn für die soziale und kulturelle Infrastruktur Bergedorfs dar und wird zusammen mit dem neugestalteten Freiraum um das Gebäude herum zum attraktiven Treffpunkt werden …“


 

Bezirksamtsleiter verspricht fulminante Eröffnungsfeier.

Mit dem KörberHaus entsteht ein Ort für soziale und kulturelle Begegnungen mit großer öffentlicher Bedeutung für Bergedorf. Das Richtfest kann in der momentanen Situation diesem Anspruch wegen der Corona-Situation leider nicht gerecht werden, aber alle Partnerinnen und Partner arbeiten eng zusammen für ein interkulturelles und generationsübergreifendes Angebot im KörberHaus.

Arne Dornquast, Bezirksamtsleiter Bergedorf:
„ Das Richtfest zeigt, dass auch die baulichen Fortschritte beachtlich sind und ich verspreche bereits jetzt eine fulminante Eröffnungsfeier.“


Die Eröffnung ist für das Frühjahr 2022 geplant. Bis dahin müssen wir Bergedorfer uns noch ein wenig in Geduld üben.
 
EURE HEIDI VOM LANDE
 


DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN:
# Das KörberHaus kommt!
# Was passiert mit dem Haus im Park?!
# Artikel bequem im Newsstream bei Facebook finden!

 

Haut in die Tasten und hinterlasst Feedback!

Kommentare