1. Mai, Kundgebung, Lohbrügger Markt, DGB, Solidarität, Nachrichten, Bergedorf, Hamburg

Auf dem Lohbrügger Markt wird demonstriert.

 
Hallo liebe Leser,
der 1. Mai ist in Deutschland ein gesetzlicher Feiertag. Er wird als Maifeiertag, Tag der Arbeit oder Kampftag der Arbeiterbewegung bezeichnet. DGB und die Gewerkschaften rufen an diesem Tag zu bundesweiten Aktionen auf.

Einen Demonstrationszug durch Bergedorf wird es allerdings wegen der Beschränkungen durch die Corona-Pandemie zum diesjährigen Tag der Arbeit nicht geben. Dafür findet die Kundgebung auf dem Lohbrügger Markt statt. Mehr dazu erfahrt ihr nachfolgend …  

HEIDI VOM LANDE, Blog, Bloggerin, Hamburg

 

Livestream zum Tag der Arbeit: Solidarität ist Zukunft.

Unter dem Motto „Solidarität ist Zukunft“ werden DGB und Gewerkschaften am 1. Mai 2021 für ihre Positionen und Forderungen im Superwahljahr demonstrieren – digital und kreativ, aber mit Abstand.

Neben Aktionen vor Ort wird der DGB wie bereits im letzten Jahr einen Livestream ab 14.00 Uhr senden (Link siehe unten), der zeitgleich auf der DGB-Internetseite, Facebook und Youtube übertragen wird.

Damit knüpft der DGB an den Erfolg des digitalen Tags der Arbeit im vergangenen Jahr an, als erstmals in der Geschichte des DGB keine Mai-Kundgebungen auf Straßen und Plätzen stattfinden konnten.

Die Künstlerinnen und Künstler im Livestream:
Jonathan Zelter (Musiker), Alexa Feser (Musikerin), Ella Anschein (Slam-Poetin und Schauspielerin), Misuk (Band), Ami Warning (Musikerin).

 

1. Mai-Kundgebung 2021 in Hamburg-Bergedorf.

Anstelle des Demonstrationszuges wird es wie im letzten Jahr aufgrund der Corona-Beschränkungen nur eine Kundgebung auf dem Lohbrügger Markt in Bergedorf geben.

200 Teilnehmer sind dazu eingeladen.

Eine Frau und sieben männliche Redner (fällt euch an der Verteilung etwas auf!?) werden ab 10.30 Uhr mit Statements erwartet.
 
Die Polizei hat für das 1.-Mai-Wochenende bei Verstößen gegen die Corona-Regeln eine schnelle Auflösung der Versammlungen angekündigt. So zum Beispiel, wenn sich „Querdenker und Corona-Rebellen“ nicht an den erforderlichen Mund-Nasen-Schutz sowie Abstand halten.

Auch linksradikale Gruppen könnten die Demonstrationen für sich ausnutzen und somit für einen schnellen Abbruch bei Ausschreitungen sorgen.
 
EURE HEIDI VOM LANDE
 


DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN:
# Zum Livestream ab 14.00 Uhr am 1. Mai 2021!
# Artikel bequem im Newsstream bei Facebook finden!

 

Haut in die Tasten und hinterlasst Feedback!

Kommentare