Bergedorfer Tor, Wahrzeichen, Hamburg, Areal der „Alten Post“ , gemischt genutztes Stadtquartier, Baufortschritt, online live verfolgen, Nachrichten, Baucam

Der Hamburger Bezirk Bergedorf bekommt mit dem Bergedorfer Tor ein neues „Wahrzeichen“.

 
Hallo liebe Leser,
vis-a-vis des zentralen Bus- und S-Bahnhofs in Bergedorf wird auf dem rund 11.130 Quadratmeter großen Areal der „Alten Post“ ein neues gemischt genutztes Stadtquartier entstehen. Mit drei solarbetriebenen Kameras stehen ab sofort täglich im 30-Minuten Takt aktuelle Bilder auf der Projektwebsite des Bergedorfer Tors zur Verfügung.

Mehr zur Bauentwicklung des Stadtquartiers Bergedorfer Tor erfahrt ihr nachfolgend …  

HEIDI VOM LANDE, Blog, Bloggerin, Hamburg

 
Bergedorfer Tor, Wahrzeichen, Hamburg, Areal der „Alten Post“ , gemischt genutztes Stadtquartier, Baufortschritt, online live verfolgen, Nachrichten, Baucam
Mitten in Bergedorf an der Bundesstraße 5 entsteht das neue Gebäudeensemble.
 

Bergedorfer Tor: Online die Bauentwicklung verfolgen!

Mit hochauflösenden Spiegelreflexkameras wird die Bauentwicklung des Bergedorfer Tors an der Bundesstraße 5 aus drei Perspektiven aufgenommen und über eine Website zur Verfügung gestellt.

Ein Highlight ist die Perspektive vom zentralen Busbahnhof aus: Hier lässt sich verfolgen, wie der 9-stöckige Büroturm, der als neues Wahrzeichen von Hamburgs südöstlichstem Bezirk gilt, mit seiner markanten Vollklinkerfassade entsteht.

Durch die 4K-Auflösung lassen sich sogar Zeitraffer-Filme eines Tages realisieren. Dazu muss man einfach auf der Live-Verfolgungsseite, die über die Projekt-Homepage (Link siehe unten) zu erreichen ist, in der Thumbnail-Leiste ein Datum auswählen und danach auf das Symbol der Filmklappe klicken.

Per Klick lässt sich die entsprechende Kameraperspektive auswählen, und schon startet der Ablauf im Zeitraffer. Durch einen leistungsstarken Algorithmus werden vorbeilaufende Personen oder Bauarbeiter erkannt und mittels einer Gesichtsverschleierung DSGVO-konform unkenntlich gemacht.
 

Über das neue Bergedorfer Tor.

Auf dem bisherigen Areal der „Alten Post“ in der Nähe des Bergedorfer Bahnhofs baut die Projektgesellschaft Bergedorfer Tor mbH & Co. KG auf rund 11.130 Quadratmetern das gemischt genutzte Stadtquartier in geschlossener Blockrandbebauung.

Zwischen den Bezirksstadtteilen Lohbrügge und Bergedorf liegend, befindet sich das Areal an der früheren Grenze des Stadtteils Bergedorf. Daher stammt auch der Name des Projekts: BERGEDORFER TOR. Ein wesentliches Ziel der Projektentwickler ist es, die Stadtmitte des Bezirks wieder als Wohnort zu beleben.

Das Ensemble aus fünf Gebäuden bietet Platz für Büros, Einzelhandel, Gastronomie, ein Medizinisches Zentrum sowie eine Einrichtung mit integrativem Betreuungskonzept für Menschen mit erhöhtem Assistenz- und Pflegebedarf.

Die Gemeinnützige Baugenossenschaft Bergedorf-Bille eG errichtet ca. 72 Wohneinheiten sowie 23 Wohneinheiten für Menschen mit Behinderung und wird ihre Hauptverwaltung in das Bergedorfer Tor verlegen.

Offizieller Baubeginn des Baufelds 1 war im April 2019, die Baufelder 2-4 folgten im Mai 2020. Die Fertigstellung ist im 4. Quartal 2022 geplant.
 
EURE HEIDI VOM LANDE

 


DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN:
# Mehr zum Bergedorfer Tor im Blog finden!
# Baucam des Bergedorfer Tors aufrufen!
# Artikel bequem im Newsstream bei Facebook finden!

Haut in die Tasten und hinterlasst Feedback!

Kommentare