HeidivomLande, Bergedorf, der Bergedorfer Blog, Blogger, regionale Tipps, Veranstaltungen, Kultur, Musik, Events, Interviews, Krimi, Thriller, Touristeninformation, Sehenswürdigkeiten, Haus im Park, Abriss, Lichtwarkhaus

Hallo liebe Leser,
könnt ihr euch noch an meinen Artikel vom 03. April 2016 erinnern? Weg mit dem Lichtwark- und dem Haus im Park, dafür ein neues Begegnungszentrum „KörberHaus“ für Jung und Alt! Jetzt laden das Bezirksamt Bergedorf und die Körber-Stiftung …

Bürgerdialog zum Projekt KörberHaus

Jetzt laden das Bezirksamt Bergedorf und die Körber-Stiftung am Freitag, den 08. Juli um 17.00 Uhr, im Rahmen des Projekts KörberHaus alle interessierten Bergedorfer zum Bürgerdialog ein. Die Veranstaltung findet im Lichtwarkhaus, Holzhude 1 statt und soll an die bereits im vergangenen Jahr durchgeführte Stadtwerkstatt „Serrahn 2030“ anknüpfen. Mit den anwesenden Teilnehmern sollen in den Themenbereichen Städtebau, Architektur und Freiraumplanung Antworten zu Fragen wie: „Wie soll sich das neue Haus in die Umgebung einfügen? Welche Möglichkeiten gibt es für die Verkehrsanbindung und für die Gestaltung des Außenraums und Ufers?“ gefunden oder gemeinsam erarbeitet werden.

Onlinedialog

Neben der Teilnahme an dieser Veranstaltung können ab dem 08. Juli 2016 aber auch online Ideen eingereicht werden. Über den sogenannten „Onlinedialog“ haben alle Bergedorfer für einen Zeitraum von drei Wochen die Möglichkeit, über die Webseite Ideen und Vorschläge zu diesem Projekt abzugeben.

Haus im Park

Da das Haus im Park dann zukünftig abgerissen, im neuen KörberHaus untergebracht und dort auf der alten Fläche im Villengebiet neuer Wohnraum geschaffen werden soll, gibt es rege Proteste dagegen. Eine neue Initiative kämpft für das Haus im Park und hat sogar eine eigene Webseite „Rettet Haus im Park“ eingerichtet.

Die Ergebnisse des Bürger- und des Onlinedialogs fließen in die Wettbewerbsausschreibung für das KörberHaus ein. Eine rege Beteiligung wäre zu wünschen, damit auf die Planung Einfluss genommen werden kann. Was meint ihr? Oder sind für das neue Begegnungszentrum bereits alle Planungen abgeschlossen?
Eure Heidi vom Lande

Haut in die Tasten und hinterlasst Feedback!

Kommentare