Maria Furtwängler, Florence Kasumba, Tatort, NDR, Charlotte Lindholm, Göttingen, Ermittler, Das verschwundene Kind, Black Panther, Avengers, Infinity War, Anais Schmitz, Lilly Barshy, Christian Granderath, Krimi

Maria Furtwängler, Lilly Barshy und Florence Kasumba heute beim Pressetermin in Hamburg.

 
Hallo liebe Leser,
da ist sie wieder – die Kommissarin Charlotte Lindholm in Kampfbereitschaft. Durch die Abordnung mit Anordnung, was soviel wie eine Strafversetzung bedeutet, trifft sie in Göttingen auf die neue Kollegin Anaïs Schmitz. In der Tatort-Folge „Das verschwundene Kind“ wird das Duo gleich damit konfrontiert, dass in der abbruchreifen Umkleidekabine eines Schul-Sportplatzes offenbar eine Frau unter mysteriösen Umständen entbunden hat.

Die Schauspielerinnen Maria Furtwängler, Florence Kasumba, Lilly Barshy sowie die Autorin und Regisseurin Franziska Buch, der NDR Fernsehfilm-Chef Christian Granderath, die Redakteurin Sabine Holtgreve und die Produzentin Iris Kiefer gaben heute Einblicke über Revierkämpfe, starke Frauen, ein Lausbuben-Team und das Phänomen einer nicht bemerkten Schwangerschaft. Mehr dazu hier …
 

HEIDI VOM LANDE, Blog, Bloggerin, Hamburg

 
Krimi, Maria Furtwängler, Florence Kasumba, Tatort, NDR, Charlotte Lindholm, Göttingen, Ermittler, Das verschwundene Kind, Black Panther, Avengers, Infinity War, Anais Schmitz, Lilly Barshy, Christian Granderath
Charlotte Lindholm hat mit Anaïs Schmitz eine eigenwillige Kollegin an ihrer Seite, die sich von der strafversetzten LKA-Kommissarin überhaupt nicht einschüchtern lässt.
 

Florence Kasumba – Die Neue im Tatort.

Kommissarin Anaïs Schmitz wird in der NDR-Folge „Das verschwundene Kind“ von der in Uganda geborenen Schauspielerin Florence Kasumba gespielt. Sie ist in Essen aufgewachsen und wohnt in Berlin. Vielen ist Florence Kasumba aus The First Avenger: Civil War oder aus dem 2018 erschienenen Film Black Panther bekannt. Eine Hauptrolle hatte die Schauspielerin bereits 2011 im Tatort „Der illegale Tod“ sowie eine Nebenrolle im Tatort „Borowski und das Meer“.

„Ich wollte die erste schwarze Tatort-Kommissarin werden“, erklärte der Fernsehstar heute bei dem Pressetermin in Hamburg. Außerdem freue es sie sehr, in Göttingen mit so tollen Kollegen wie Maria Furtwängler in einem spannenden Fall zu ermitteln.

 

Maria Furtwängler – War vorher noch nie in Göttingen.

Kommissarin Charlotte Lindholm alias Maria Furtwängler hat mit den Konsequenzen ihres letzten, misslungenen Einsatzes zu kämpfen. Als dessen Folge wurde sie vom LKA Hannover zur Polizeidirektion Göttingen strafversetzt. Nun versucht sie den Spagat zwischen ihrer Arbeit und ihrem Familienleben in Hannover. In Göttingen ist sie einer Familientragödie auf der Spur. Die neue Kollegin an ihrer Seite macht es auch nicht gerade einfacher. Verhält sie sich doch in ihrer Arbeit ähnlich dominat wie sie.

„Ich wollte gerne eine Kollegin an meiner Seite haben und freue mich über die Zusammenarbeit mit Florence, die mich auch in den nächsten Fällen begleiten wird. Persönlich schätze ich an ihr, dass wir so viel zusammen lachen können. Wir wären ein prima Lausbuben-Team“, so die Schauspielerin.

 
Krimi, Maria Furtwängler, Florence Kasumba, Tatort, NDR, Charlotte Lindholm, Göttingen, Ermittler, Das verschwundene Kind, Black Panther, Avengers, Infinity War, Anais Schmitz, Lilly Barshy, Christian Granderath
Episoden-Hauptdarstellerin Lilly Barshy (Mitte). Sie spielt die junge Mutter im Tatort.
 

Worum es geht in „Das verschwundene Kind“.

In der abbruchreifen, verdreckten Umkleidekabine eines Schul-Sportplatzes wird entdeckt, dass hier eine Frau unter mysteriösen Umständen mutterseelenallein entbunden hat. Manches deutet auf ein Verbrechen hin. Wo sind Mutter und Kind, leben sie noch? Manches deutet auf ein Verbrechen hin.

In dem NDR Tatort, der am Sonntag, 03. Februar 2018 um 20.15 Uhr, ausgestrahlt wird, geht es um das Tabuthema einer verdrängten Schwangerschaft. In Deutschland gibt es pro Jahr rund 1600 Fälle, in denen Frauen bis zur 20. Woche nicht wahrnehmen oder verdrängen, dass sie schwanger sind.

Die Stärke des Films ist es, diesmal die Sicht der Opfer und das menschliche Leid aufzuzeigen. Das war eine Gratwanderung, verraten NDR Fernsehfilm-Chef Christian Granderath, Regisseruin Franziska Buch und Redakteurin Sabine Holtgreve.

Auch für Lilly Barshy, die als junge Mutter in dem neuen Fall zu sehen ist. Die Episoden-Hauptdarstellerin musste Szenen spielen, die komplett entgegen ihrer eigenen Lebenserfahrung stehen. Seid also gespannt!
 
EURE HEIDI VOM LANDE
 

Haut in die Tasten und hinterlasst Feedback!

Kommentare