Bücherhalle, Bergedorf, Öffentliche Bücherhallen Hamburg, HÖB, Bücher, Corona, Corona-Krise, Öffnungszeiten, Nachrichten, Bergedorf

Die Bücherhalle in der Alten Holstenstraße stellt eingeschränkt Angebote zur Verfügung.

 
Hallo liebe Leser,
nach der Corona-bedingten Schließung darf die Bücherhalle in Bergedorf seit Dienstag den Bibliotheksbetrieb schrittweise wieder zu den gewohnten Servicezeiten aufnehmen. Dabei werden geltende Hygienestandards und Abstandsregeln zum Schutz von Besucher und Mitarbeiter eingehalten.

HEIDI VOM LANDE hat sich mit dem Bibliotheksleiter, Herrn Becker, über den Ablauf unterhalten. Mehr dazu erfahrt ihr hier …  

HEIDI VOM LANDE, Blog, Bloggerin, Hamburg

 

Hygienemittel statt gemütlicher Sitzecke und WLAN.

Die Leiterin der Bücherhallen Hamburg, Frau Untiedt, sagte jüngst in einem Interview zu dem NDR: „Wir können nicht mehr das Wohnzimmer der Stadt sein“ und meinte damit, dass es vorerst keine Veranstaltung und keine Möglichkeit geben wird, sich in Gruppen oder für längere Zeit in den Bibliotheken aufzuhalten.

Der Zeitungs- und Kopierservice, das WLAN, die Arbeitsmöglichkeiten, Gruppenräume und Spielecken für Familien sowie die personalunabhängigen Öffnungszeiten können im Moment nicht angeboten und Buchspenden für den Bücherflohmarkt nicht angenommen werden.

Es dürfen aber Medien ausgeliehen und zurückgegeben sowie Vormerkungen oder Kassengeschäfte getätigt werden.
 

Interview mit dem Leiter der Bücherhalle Bergedorf:

„Die Beratungen bei uns in der Alten Holstenstraße sind wirklich nur eingeschränkt unter strenger Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln möglich. Sämtliche Plätze und Sitzecken sind abgesperrt. Maximal 10 Personen sind zulässig“, so Herr Becker.


Seit Dienstag ist auch seine Bücherhalle wieder zu den gewohnten Servicezeiten geöffnet. Alle Kunden ab sieben Jahren sind verpflichtet, in den Räumlichkeiten sowie in einer möglichen Schlange vor der Bücherhalle einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

„Die Anzahl von 10 der sich höchstens in der Bücherhalle gleichzeitig aufhaltenden Kunden wird bei uns mit geeigneten Maßnahmen gesteuert. Ohne Bücherhallenkorb pro Person ist ein Besuch nicht möglich. Kinder unter 7 Jahren sind an der Hand zu führen und werden mitgezählt, müssen aber keinen eigenen Korb tragen. Nur Kleinkinder im Kinderwagen sind in der Zählung nicht enthalten.“


In der Bibliothek geht es diszipliniert zu. Die Mitarbeiter sind gut vorbereitet, um die lesehungrige Kundschaft zu bedienen. Herr Becker steht ebenfalls vorne am Eingang, um einen der zehn Körbe auszugeben.

„Die ersten beiden Tage waren anstrengend, da wir uns auch erstmal auf die neuen Bedingungen einstellen mussten. Unsere Kunden sind aber alle toll und haben vollstes Verständnis. Wir haben sehr viel Zuspruch erhalten und die Menschen freuen sich, dass wir wieder geöffnet haben“, so der Leiter.

Mit der Öffnung der Bücherhallen am 28.04.2020 endet übrigens das vorübergehende Angebot der kostenlosen Online-Karte. Die Gültigkeit des kostenlosen Zugangs zu den digitalen Angeboten der Bücherhallen endet am 15.05.2020.

Alle weiteren Fragen beantwortet das Service-Telefon der Bücherhallen Hamburg unter der Telelefonummer 040 42 60 60. EURE HEIDI VOM LANDE
 
Bücherhalle Bergedorf
Alte Holstenstraße 18
21031 Hamburg
Montags geschlossen
Dienstag – Freitag 10:00–18:00
Samstag 10:00–14:00

 


DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN:
# Artikel bequem im Newsstream bei Facebook finden!

 

Haut in die Tasten und hinterlasst Feedback!

Kommentare