Neues aus Büttenwarder, Kurt Brakelmann, Adsche Tönnsen, Jan Fedder, Peter Heinrich Brix, Fernsehserie, NDR, Fernsehausstrahlung, Weihnachten 2020

Der NDR mit neuen Folgen um Adsche & Co.

(Foto: NDR/Nicolas Maack)
 
Hallo liebe Leser,
das NDR Fernsehen zeigt im Weihnachtsprogramm neue Folgen der Kultserie „Neues aus Büttenwarder“. Darin spielt auch Tod und Abschied von Kurt Brakelmann (Jan Fedder † 2019), lebenslanger Freundfeind von Adsche, eine Rolle.

Neben Adsche Tönnsen (Peter Heinrich Brix) sind die vertrauten „Büttenwarder“ Einwohner dabei, unter anderem Stallknecht Kuno (Sven Walser), Wirt Shorty (Axel Olsson), Friseur Jürgen Seute (Dirk Martens), Bürgermeister Günther Griem (Jürgen Uter) und Onkel Krischan (Hans Kahlert).

Die HEIDI VOM LANDE Redaktion durfte für euch vorab in die vier Folgen schauen und verrät euch nachfolgend mehr darüber …  

HEIDI VOM LANDE, Blog, Bloggerin, Hamburg

 
Neues aus Büttenwarder, Kurt Brakelmann, Adsche Tönnsen, Jan Fedder, Peter Heinrich Brix, Fernsehserie, NDR, Fernsehausstrahlung, Weihnachten 2020
Kunstwettbewerb in Büttenwarder: Ein Preisgeld lockt und alle sind kreativ geworden (v.l.n.r.: Hajo Narkmeyer (Axel Milberg), Heinzi (Hendik von Bültzingslöwen), Shorty (Axel Olsson), Günther Griem (Jürger Uter) und Adsche (Peter Heinrich Brix)), © NDR/Nicolas Maack.
 
Büttenwarder: Im Sommer haben sich die Schauspieler getroffen und fleißig gedreht. Neben den Einwohnern ist Axel Milberg in der Folge „Kunst“ als Bauer Hajo Narkmeyer dabei. In der Folge „Der Tod ist ein sturer Arsch“ mimt Matthias Matschke den „Speelmann“ und Suzanne von Borsordy spielt in „Die Schwester“ Adsches Schwester Ylvie.
 

Neues aus Büttenwarder. Kunst.

Ein Kunstwettbewerb mit 5.000 Euro Preisgeld hat plötzlich in ganz Büttenwarder die Liebe zur Kunst entflammen lassen. Laini und Heinzi, Griem, Seute, Kuno, ja sogar Adsche, lassen sich zu Aktporträt, Landschaftsmalerei und Performancekunst hinreißen. Nur Hajo wartet noch vergeblich auf Inspiration. Doch Fine hat eine Idee.

Der fiese Juror Wittlandt brüskiert die Büttenwarder Künstlerinnen und Künstler und ihre gesammelten Werke mit einer klaren Absage. Allein Hajos Bild hat sein Interesse geweckt. Nicht für den Wettbewerb, aber vielleicht könnte er ihm das Bild privat abkaufen?

Hajos und Fines Plan geht auf. Der gierige Kunsthändler steigt ein. Aber wer malt die Bilder? Und warum gelingt es Adsche, am Nennwert teilzuhaben?

Sendedatum: 26.12.2020 17:35 Uhr.
 

Neues aus Büttenwarder. Der Tod ist ein sturer Arsch.

Wieder einmal hängt der Haussegen schief auf dem Brakelmann‘schen Anwesen. Adsche ist stinksauer auf seinen alten Freundfeind Brakelmann und muss sich erst einmal mit einem Besuch im Dorf trösten. Doch als er zurückkehrt, macht Adsche eine schlimme Entdeckung. Brakelmann liegt leblos in der Bauernstube.

Adsche ist geschockt, geht hinaus ins Freie, um Luft zu schöpfen. Da sieht er eine merkwürdige Gestalt, die sich am Wegesrand zu schaffen macht. Er tritt näher und erkennt schnell, wen er vor sich hat. Es ist der Tod. Für Adsche beginnt ein letzter verzweifelter Kampf um die Seele seines lebenslangen Freundes.

Sendedatum: 30.12.2020 21:00 Uhr.
 
Neues aus Büttenwarder, Kurt Brakelmann, Adsche Tönnsen, Jan Fedder, Peter Heinrich Brix, Fernsehserie, NDR, Fernsehausstrahlung, Weihnachten 2020
Brakelmanns Beerdigung: Seine Freunde nehmen Büttenwarder-typisch von ihm Abschied (v.l.n.r.: Adsche Tönnsen (Peter Heinrich Brix), Günther Griem (Jürgen Uter), Shorty (Axel Olsson), Onkel Krischan (Hans Kahlert) und Kuno (Sven Walser)), Foto: NDR/Nicolas Maack.
 

Neues aus Büttenwarder. Der Hamburger.

Seit Jahren ist Kuno einziger Schützenkönig Büttenwarders, der Konkurrenz ist das Amt zu teuer. Kunos Reise mit seiner Muddi zum Königsschießen ist eines der Highlights, auf das Kuno jährlich spart. In diesem Jahr legt Bürgermeister Griem ein Veto ein: zum Königsschießen nur noch Schützenkönige mit Frau.

Adsche stellt überraschend fest, dass der vor acht Jahren nach Büttenwarder zugezogene Friedhelm Bentheim, genannt „der Hamburger“, unglaublich gut schießen kann. Griem wettet eine hohe Summe auf Friedhelm. Und auch für Adsche hat sich das Ganze gelohnt.

Am Abend des Tages wird „der Hamburger“ als der neue Schützenkönig von Büttenwarder, traditionell in Begleitung seiner Ehefrau als Schützenkönigin, im Dorfkrug erwartet. Doch dieser hat im Arm nicht seine Ehefrau, sondern seinen Lebensgefährten.

Sendedatum: 31.12.2020 18:45 Uhr.
 

Neues aus Büttenwarder. Die Schwester.

Mal wieder Post für Adsche. Ein Liebesbrief von Gerlinde? Nein. Adsches Schwester Ylvie kündigt nach Brakelmanns Tod einen Beileidsbesuch an. Nach Jahrzehnten in Norwegen möchte Ylvie nun Adsches vielbeschworene Ehefrau und Tochter kennenlernen. Und ein gemeinsam geerbtes Elternhaus müsste es in Büttenwarder auch noch geben!

Darauf erstmal ein Köm. Doch Adsche kann nicht lang fackeln. Ylvie macht in Öl und schwimmt im Geld! Die Dorfgemeinschaft hofft auf einen skandinavischen Geldsegen, Ideen für Investitionen gibt´s allemal. Doch Adsche und Ylvie haben beide nur geblöfft.

Sendedatum: 01.01.2021 19:00 Uhr.
 
Am 30. Dezember ist Jan Fedders erster Todestag, darum gibt es an diesem Datum die ganz besonders emotionale Episode der Kultserie mit der Beerdigung der Serienfigur Kurt Brakelmann.
 
EURE HEIDI VOM LANDE

 


DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN:
# Artikel zum Thema „Büttenwarder“ im Blog finden!
# Artikel bequem im Newsstream bei Facebook finden!

 

Haut in die Tasten und hinterlasst Feedback!

Kommentare