Serrahn, Neugestaltung, Baumbestand gefällt, Plantanen, Neugestaltung Serrahnstraße, Bergedorfer Hafen, Gastrozone, Neuigkeiten, News, Hamburg

Die Umgestaltung der Serrahnstraße startet in wenigen Tagen!

 
Hallo liebe Leser,
ich liebe Bergedorf und das seit mehr als als 15 Jahren! Ob bei Sonnenschein oder Regen, die Fachwerkkirche St. Petri und Pauli, das Bergedorfer Schloss oder die charmante Altstadt laden zum Besuch ein. Das grüne Wohnviertel im Osten von Hamburg ist aber auch bekannt für den Hafen am Serrahn und dort wird es demnächst noch schöner.

Der zweite Baustein nach den Kupferhofterrassen ist die Aufwertung der Serrahnstraße, die zur Neugestaltung des Raumes rund um den Bergedorfer Hafen beiträgt. Mehr dazu erfahrt ihr nachfolgend …  

HEIDI VOM LANDE, Blog, Bloggerin, Hamburg

 

Neue Impulse rund um den Bergedorfer Hafen.

Die Umgestaltung der Serrahnstraße hat ihren Ursprung im Stadtentwicklungsausschuss aus dem Jahr 2014, bei dem eine Stadtwerkstatt mit den Themen Bergedorfer Hafen und Serrahn initiiert wurde.

Im Rahmen der Stadtwerkstatt 2014/15 – einem von Fachplanern begleiteten Verfahren mit Bürgern, Vertretern der politischen Gremien, Fachplanern und dem Bezirksamt – wurden Lösungsansätze gesucht, um das Gebiet rund um den Bergedorfer Hafen zu einem unverwechselbaren innerstädtischen Ort zu machen.

Das daraus entstandene Zukunftsbild „Serrahn 2030“ umfasst entsprechende Leitideen zur Entwicklung und Aufwertung.
 
Bergedorfer Hafen, Kupferhof, Kupferhofterrassen, Bauarbeiten, Einweihung, Serrahn, Wasserplatz zum Verweilen, News, Nachrichten
Laden zum Verweilen ein: Die neuen Kupferhofterrassen in Hamburg-Bergedorf.
 

Nach den Kupferhofterrassen folgt die Serrahnstraße.

Die Aufwertung der Serrahnstraße ist der zweite Baustein nach den Kupferhofterrassen, der zur Neugestaltung des Raumes rund um den Bergedorfer Hafen beiträgt.

Die Serrahnstraße wird auf einer Länge von rund 140 m von der Einmündung Alte Holstenstraße bis zur Serrahnstraße 9 auf ganzer Breite zwischen der angrenzenden Bebauung und der Ufermauer neu hergestellt.

Die „Gastro-Zone“ ist ein rd. 4,0 m breiter Bereich auf der Westseite der Serrahnstraße und steht der Außengastronomie zur Verfügung. Die Oberfläche wird hier mit geschnittenem Granitgroßpflaster befestigt.

Daran schließt ein rd. 1,0 m breiter Trennstreifen aus Granitplatten an, in dem insgesamt 12 Bäume, eingefasst mit Baumrosten, Platz erhalten. Der Trennstreifen wird abgegrenzt von einer Entwässerungsrinne, die beidseitig mit Granitgroßpflaster eingefasst wird.

Hieran schließt sich die Fußgängerpromenade, bzw. Anliefergasse in einer Breite von 3,50 m bis 5 m an, die wiederum aus geschnittenem Granitgroßpflaster hergestellt wird.
 
Bojenmann, Bergedorf, Hamburg, Serrahn, Elbe, Künstler, Stephan Balkenhol, Ausstellung, News, Nachrichten, Skulpturen
Ein neuer Bojenmann im Bergedorfer Hafen wird wetterbeständiger als sein Vorgänger.
 

Eine Reise wert! Neue Bergedorfer Hafen-Promenade.

Auf der östlichen Seite vor der Ufermauer entsteht die Aufenthaltszone, die im Mittel eine Breite von knapp 3 m aufweist. Die Aufenthaltszone wird ebenfalls mit geschnittenem Granitgroßpflaster und im Bereich der neu herzustellenden Bänke als taktile Einfassung mit „ungeschnittenem“ Granitgroßpflaster befestigt.

Eine Reihe aus Granitplatten in einer Breite von 35 cm werden zur Trennung zwischen Promenade und Aufenthaltszone hergestellt.

Das öffentliche Mobiliar in der Serrahnstraße wird einheitlich gestaltet und besteht aus den Materialien Stahl und Holz. Entlang der Kaikante werden sogenannte Stapelbänke aus massiven, recycelten Holzbalken aufgestellt.

Ein weiteres Sitzelement an der Kaikante bilden 2 Schutenbänke, die in ihrer Form einer Hamburger Hafenschute ähneln und frei auf der Pflasterfläche aufgestellt werden. Jede Schutenbank erhält zudem 2 Rücken- und Armlehnen.

Der Boden ist offen, so dass überschüssiges Wasser abfließen kann. Bereits vorhandene Anlehnbügel für Fahrräder am CCB und der Alten Holstenstraße werden durch insgesamt 7 neue Anlehnbügel aus Rechteckrohr ergänzt.

An der Ufermauer wird zum Schutz von Passanten und Radfahrern ein neues Geländer montiert, das optisch dem bereits vorhandenen Geländer am CCB entspricht.
 
Serrahn, Kulturhaus, Soli-Sause, Kulturforum, Kulturlandschaft, HeidivomLande, Bergedorf, der Bergedorfer Blog, Blogger, regionale Tipps, Veranstaltungen, Kultur, Musik, Events, Interviews, Krimi, Thriller, Touristeninformation, Sehenswürdigkeiten, Band, Bergedorf, Musik
Das Industriedenkmal wird von Korrosionsschäden an Dach und Gehäuse befreit und zukünftig in Veranstaltungen wie das Bergedorfer Hafenfest eingebunden.
 

Blickfang Lastenkran Serrahnstraße.

Der denkmalgeschützte Lastenkran an der Serrahnstraße ist der Blickfang des gesamten Hafenbeckens und eines der wichtigsten Symbole für Bergedorfs Geschichte als Handelsumschlagplatz.

Im Zuge der geplanten Neugestaltung der Serrahnstraße soll auch der Kran als besonderes Element wiederhergestellt und in Betrieb genommen werden.
 

Einschränkungen durch Aufwertung der Serrahnstraße.

Fußgänger, Radfahrer und Anwohner müssen sich ab dem 23.08.2021 in der Serrahnstraße zwischen CCB und Alte Holstenstraße auf Verkehrseinschränkungen einstellen. Fußgänger werden während der gesamten Bauphase gesichert durch die Baustelle geführt.

Anwohnende und Gewerbetreibende werden vorab durch Anschreiben über die Maßnahme informiert und bei Beeinträchtigungen, etwa während der Herstellung der Überfahrten, durch Posteinwürfe informiert.

Die Bauarbeiten werden im Zeitraum vom 23. September 2021 bis voraussichtlich Mitte Mai 2022 ausgeführt.

Die Arbeiten sind mit dem zuständigen Polizeikomissariat 43 koordiniert worden. Zusammen mit den bauausführenden Firmen wird alles daran gesetzt, dass die Bauarbeiten termingerecht beendet werden.
 
Und dann heißen wir alle Interessierten im historischen Mittelpunkt Bergedorfs herzlich willkommen!
 
EURE HEIDI VOM LANDE
 


DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN:
# Weitere Gründe für einen Besuch in Hamburg-Bergedorf!
# Artikel bequem im Newsstream bei Facebook finden!

 

Haut in die Tasten und hinterlasst Feedback!

Kommentare