Stadtteilschule Kirchwerder, Neubau, Hamburg, Bergedorf, Bezirk, Schulgebäude, Reetdach, Hamburgs spektakulärster Schulneubau, Spatenstich

Markante Architektur: Die neue Stadtteilschule in Kirchwerder soll ab 2023 so aussehen.

Foto: © Thomas Kröger Architekten, Berlin
 
Hallo liebe Leser,
durch Schließung von vielen der umliegenden Grundschulen ist das Einzugsgebiet der 125 Jahre alten Schule im Hamburger Stadtteil Kirchwerder seit Anfang der 70er-Jahre immens gewachsen und erstreckt sich in einem großen Einzugsgebiet von Altengamme bis Rothenburgsort.

Um den stetig wachsenden Schülerzahlen gerecht zu werden, errichtet die Freie und Hansestadt Hamburg deshalb einen neuen Schulstandort auf einem rund 3,0 ha großen Grundstück für etwa 42 Schulklassen. Die Architektur ist beeindruckend geplant, da sie den alten reetgedeckten Bauernhäusern in der Gegend angepasst wird.

Der symbolische Spatenstich erfolgte im September diesen Jahres. Der Bau der neuen Schulgebäude auf dem Gelände ist mittlerweile gut zu sehen. Nun geht es mit Arbeiten am Kirchenheerweg und Marschbahndamm weiter. Mehr dazu nachfolgend …  

HEIDI VOM LANDE, Blog, Bloggerin, Hamburg

 
Stadtteilschule Kirchwerder, Neubau, Hamburg, Bergedorf, Bezirk, Schulgebäude, Reetdach, Hamburgs spektakulärster Schulneubau, Spatenstich
Schulsenator Ties Rabe, Schulleiter Dr. Niko Gärtner und Jan Schneck, Vertretung der Geschäftsführung vom Bildungsdienstleister SBH, haben am 24. September 2021 die Bauarbeiten mit dem ersten Spatenstich eingeläutet. Foto: BSB/ Luisa Wellhausen
 

Neues Schulgebäude im Stadtteil Kirchwerder.

Für den Bezirk Bergedorf wird eine neue Stadtteilschule gebaut. Diese soll Platz für bis zu 1.100 Schüler:innen in 42 Klassen und etwa 110 Lehrkräfte bieten. Die neue Schule wird aus zwei Gebäuden bestehen, die über mehr als 12.000 Quadratmeter Fläche verfügen, so die Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB).

Die geplante Architektur der Büros Thomas Kröger Architekten und Roswag Architekten ist spektakulär: Die beiden Gebäude nehmen die Form der alten reetgedeckten Häuser auf und interpretieren so die städtebauliche Figur des in den Vier- und Marschlanden typischen „Langhauses“ mit langgestreckter Hausform.

Insgesamt investiert die Stadt rund 54 Millionen Euro in den Schulstandort (Quelle: BSB)
 

Kirchenheerweg und Kirchwerder Marschbahndamm.

Im Moment laufen die bauvorbereitenden Maßnahmen, bevor die Hochbauarbeiten für das 2. Quartal 2022 beginnen. Vorab sind Leitungsbauarbeiten notwendig, die jetzt im 4. Quartal 2021 starten. Um und vor dem Schulgrundstück sind Arbeiten in der Straßenfläche erforderlich.

Beginnen sollen die Arbeiten in der nächsten Woche mit dem Bau einer Überfahrt. Die Leitungsverlegung für die Schule erfolgt im Anschluss daran. Im Frühjahr 2022 werden der Bau der Omnibusanlage auf den heutigen Flächen des Kirchwerder Marschbahndammes und der Umbau der Straßenfläche am Kirchenheerweg anfangen.

Anwohner:innen müssen sich auf Einschränkungen einstellen, werden aber gesondert informiert. Die Arbeiten erfolgen in enger Absprache mit dem zuständigen PK 43 und dem Baustellenkoordinator Bergedorf.
 
EURE HEIDI VOM LANDE
 


DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN:
# Mehr über den Bezirk Bergedorf im Blog finden!
# Artikel bequem im Newsstream bei Facebook finden!

 

Haut in die Tasten und hinterlasst Feedback!

Kommentare