Polizei, Deutschland, Hamburg, Allermöhe, Bezirk Bergedorf, Verfolgungsjagd, Funkstreifenwagen, Schusswaffen, Polizeikontrolle, Flucht, News, Nachrichten

Der flüchtige Fahrer wurde durch neun Polizeiautos und dem Einsatz einer Schusswaffe gestoppt.

 
Hallo liebe Leser,
zu einem großen Polizeieinsatz kam es am Sonntagmorgen gegen 00:16 Uhr in Hamburg-Lohbrügge von der Lohbrügger Landstraße bis Hamburg-Allermöhe, Wilhelm-Iwan-Ring.

Als Beamte in Allermöhe kurz nach Mitternacht einen vor der Polizei flüchtenden VW-Touran stoppen wollten, kam es zu Schussabgaben auf den Pkw.

Der Insasse, ein 35-jähriger Pole, blieb unverletzt und wurde später vorläufig in Gewahrsam genommen. Alles zur rasanten Verfolgungsjagd erfahrt ihr nachfolgend …  

HEIDI VOM LANDE, Blog, Bloggerin, Hamburg

 
Polizei, Deutschland, Hamburg, Allermöhe, Bezirk Bergedorf, Verfolgungsjagd, Funkstreifenwagen, Schusswaffen, Polizeikontrolle, Flucht, News, Nachrichten
Als der flüchtige Fahrer mit dem PKW auf einen Polizisten zurast, muss ein Beamter seine Schusswaffe einsetzen (Beispielfotos: Pixabay).
 

Filmreife Verfolgungsjagd im Bezirk Bergedorf.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen meldete sich ein Zeuge bei der Polizei und machte Angaben über den auffällig fahrenden VW Touran in der Lohbrügger Landstraße.

Als sich ein Funkstreifenwagen des Polizeikommissariats 43 dem VW zur Überprüfung näherte, flüchtete dieser sofort über den Ladenbeker Furtweg in Richtung Süden.

Im weiteren Verlauf sollte der flüchtende Pkw gestoppt werden. Hierzu wurden insgesamt neun Funkstreifenwagen eingesetzt. Der Fahrer missachtete mehrere Haltesignale und führte die Flucht zum Teil mit überhöhter Geschwindigkeit und über rote Ampeln fort.

Im Allermöher Deich richteten Beamte mit einem Funkstreifenwagen eine Absperrung ein und verließen hierfür ihr Fahrzeug.

Der Fahrer setzte seine Flucht unvermittelt über den Gehweg fort und fuhr hierbei auf die Polizisten zu. Einer der Beamten setzte daraufhin seine Schusswaffe ein.

Als der VW im Wilhelm-Iwan-Ring in Bergedorf mit einem am Straßenrand geparkten Lkw kollidierte, endete die Flucht.

 
Der unverletzt gebliebene Fahrer, ein 35-jähriger Pole, leistete bei seiner vorläufigen Festnahme Widerstand.

Wegen des Verdachts des Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel wurde am Polizeikommissariat 43 eine Blutprobenentnahme durchgeführt.

Beamte des Kriminaldauerdienstes (LKA 26) übernahmen die ersten Ermittlungen und führten den Mann der Untersuchungshaftanstalt Hamburg zu.

Der durch mehrere Kollisionen stark beschädigte Pkw wurde sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen, insbesondere zu den Hintergründen der Flucht, zu dem Verdacht des Fahrens unter berauschenden Mitteln und des Widerstands dauern an.

Hinsichtlich des polizeilichen Schusswaffengebrauchs haben Beamte des Dezernats für Interne Ermittlungen ebenfalls, wie in solchen Fällen üblich, weitere Untersuchungen aufgenommen.
 
EURE HEIDI VOM LANDE
 
(Quelle: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell)
 


DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN:
# Mehr Artikel über Allermöhe im Blog finden!
# Artikel bequem im Newsstream bei Facebook finden!

 

Haut in die Tasten und hinterlasst Feedback!

Kommentare