Zweiradsaison, Motorrad, Bikes, Motorräder, Polizei informiert, Infoveranstaltung, Hamburg, Bergedorf, Zollenspieker, News, Nachrichten, Kopf hoch

Aktion „Kopf hoch“ für Biker und Rennradfahrer am Zollenspieker Fähranleger.

 
Hallo liebe Leser,
am Sonntag veranstaltet die Polizei Hamburg mit ihren Partnerorganisationen und dem Forum Verkehrssicherheit einen Informationstag zum Start in die Zweiradsaison am Fähranleger Zollenspieker.

Dabei richtet sich in diesem Jahr das Augenmerk nicht nur auf die Motorradfahrenden, sondern mit der Aktion „Kopf hoch“ auch an Rennradfahrende. Mehr erfahrt ihr hier …  

HEIDI VOM LANDE, Blog, Bloggerin, Hamburg

 
Motorrad, Bike, Anwohnerbeschwerden, Vier- und Marschlande, Bergedorf, Hamburg, Verkehrskontrollen, Geschwindigkeiten, Lärmbelästigung, Motorräder, Nachrichten, Kopf hoch
Die Biker- und Radrennfahrersaison in der Landschaft der Vier- und Marschlande hat begonnen.
 

Verkehrssicherheitstag „Kopf hoch“.

Alljährlich zieht es viele Zweiradfahrende mit steigenden Temperaturen und länger werdenden Tagen von der Coach auf die Straßen.

Bei aller Freude über dieses besondere Lebensgefühl auf Motorrädern und dem Spaß beim Rennradfahren, sind auch jedes Jahr wieder Verkehrsunfälle mit zum Teil schwerwiegenden Folgen zu beklagen.

So kam es in den letzten drei Jahren zu etwa 2.100 Motorradunfällen in Hamburg, bei denen über 1.160 Personen verletzt wurden, 230 sogar schwer und fünf verstarben.

Dabei wurden in diesem Zeitraum unachtsame Abbiege- und Wendemanöver von Autofahrern als Hauptunfallsache registriert.

Allerdings sind immer wieder nicht angepasste Geschwindigkeit, Selbstüberschätzung und eine unzureichende Schutzkleidung oder mangelnde Sichtbarkeit Anlässe für selbstverursachte Verkehrsunfälle von Motorradfahrenden.

Die durch die bauliche Beschaffenheit mit ihren Deichanlagen interessante Landschaft der Vier- und Marschlande sind aber auch für Rennradfahrende ein beliebtes Trainings- und Ausflugsziel.

Allerdings ergeben sich auch für die Nutzenden der schnellen Velos Gefahren, die in den letzten drei Jahren zu 40 Verkehrsunfällen mit ebenfalls zum Teil schwerwiegenden Verletzungen führten.

Außerdem mussten die Polizeibeamten 17 Unfälle aufnehmen, bei denen Fahrrad-Fahrende als Hauptverursacher durch Auffahren auf ein parkendes Fahrzeug geführt wurden.

Unter dem Motto „Kopf hoch“ setzt der Verkehrssicherheitstag an dieser Stelle an und spricht insbesondere die Rennradfahrenden mit deren spezieller Körperhaltung an.

Die Polizei Hamburg wird am kommenden Sonntag mit Einsatzkräften der Motorrad- und Fahrradstaffeln der Verkehrsdirektion und ihren Sicherheitspartnern, der Kradstaffel der Johanniter-Unfall-Hilfe, dem ADAC Hansa, dem TÜV Nord, der DEKRA, den Organisatoren des Motoradgottesdienstes (MoGo), dem Weißen Ring, dem Radsportverband Hamburg und einer Delegation der Polizei Niedersachsen für Informationen und Sicherheitstipps zur Verfügung stehen.

Außerdem besteht vor Ort die Möglichkeit, ein Schräglagenmotorrad zu erleben.

Darüber hinaus wird der Leiter der Verkehrsdirektion Ulf Schröder ab 12:00 Uhr für O-Töne zur Verfügung stehen.

Bei schlechtem Wetter fällt die Veranstaltung aus. Hierüber wird gegebenenfalls gesondert informiert.
 
EURE HEIDI VOM LANDE
 
(Quelle: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell)
 


DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN:
# Biker werden kontrolliert wegen Anwohnerbeschwerden!
# Artikel bequem im Newsstream bei Facebook finden!

 


DER BEITRAG HAT MIR GEFALLEN! HEIDI VOM LANDE® – ZAHLE ICH

Der Artikel ist kostenfrei zugänglich – es gibt keine Paywall hier im Blog.
Das heißt aber nicht, dass Online-Journalismus nicht finanziert werden kann.
Daher gibt es die Möglichkeit zur freiwilligen Unterstützung und Wertschätzung.

DEN BLOG UNTERSTÜTZEN – GEHT GANZ EINFACH ÜBER PAYPAL

Auch ein kleiner Betrag hilft schon ungemein und bedeutet ganz viel.
Daher sind Betrag und Häufigkeit bei Paypal frei wählbar.

Ein riesiges Dankeschön sagt HEIDI VOM LANDE

♡ Ja, ich will

FacebookTwitterPinterest
Written by HEIDI VOM LANDE, Bloggerin