Osterfeuer, 2020, Ostern, Tipps, Ostern in Hamburg-Bergedorf, rund um Bergedorf, im Norden, Bergedorf Blog, Corona, private Osterfeuer, Veranstaltungen

Sicherheit geht vor – Abstand halten!

 
Hallo liebe Leser,
aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus werden alle öffentlichen und nichtöffentlichen Veranstaltungen unabhängig von der Teilnehmerzahl untersagt. Alle Osterfeuer in Hamburg und somit auch im Bezirk Bergedorf fallen in 2020 daher aus!

Erlaubt bleibt nur das Anzünden von privaten Osterfeuern im Kreise der im Haushalt lebenden Personen. Was dabei zu beachten ist, das erfahrt ihr hier …  

HEIDI VOM LANDE, Blog, Bloggerin, Hamburg

 

Ostern 2020: Keine großen Osterfeuer.

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen Einschränkungen im öffentlichen und auch privaten Leben hingenommen werden. Da die großen öffentlichen Osterfeuer sehr beliebt sind und diese sich weder mit dem Gebot des Abstand Haltens und erst recht nicht mit dem aktuellen Versammlungsverbot vereinbaren lassen, werden diese abgesagt.

Erlaubt bleibt also nur das Anzünden von privaten Osterfeuern, allerdings nur im Kreise der Personen, die im eigenen Haushalt leben. Es gelten die Kontaktbeschränkungen gemäß der „Verordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in der Freien und Hansestadt Hamburg“ vom 2. April 2020.
 

Informationen der Feuerwehr Hamburg.

Die Feuerwehr Hamburg hat zur Sicherheit Verhaltensmaßnahmen erlassen. So dürfen sich aus dem Abbrennen des Feuers keine Gefahren für die Nachbarschaft ergeben.

Die Abstände zu Gebäuden mit harter Bedachung sollen mindestens 100 m und zu Gebäuden mit weicher Bedachung (Reetdächer) mindestens 200 m betragen.

Löschgeräte sollten bereitgehalten werden und die Erreichbarkeit für die Feuerwehr muss in jedem Falle gewährleistet sein. Anwohner sollen durch die Auswirkungen des Osterfeuers so wenig wie möglich belästigt werden.

Und bitte an die Tiere denken: Kurz vor dem Abbrennen sollten die vorbereiteten Holzstöße noch einmal umgeschichtet werden.

Sollten diese Sicherheitsregeln nicht eingehalten werden, kann ein Einschreiten der zuständigen Behörden notwendig werden. Beim Vorliegen einer konkreten Gefahr geschieht dieses durch die Verwaltungsbehörde und bei akuter Gefahr durch Sofortmaßnahmen der Polizei und der Feuerwehr.
 
EURE HEIDI VOM LANDE
 


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:
# Corona-Krise und Ostern Grillen, Besuche, Eier suchen: Das ist in Hamburg erlaubt!
# Artikel bequem im Newsstream bei Facebook finden!

 

Haut in die Tasten und hinterlasst Feedback!

Kommentare