Feuer, Neuer Weg, Kleingartenverein, Kleingartenkolonie, Brandstiftung, Bergedorf-Süd, Nachrichten, news

Gleich mehrere Gartenhäuser wurden angezündet.

 
Hallo liebe Bergedorfer,
gestern am Spätnachmittag war es vom Balkon aus zu sehen: Mehrere Lauben in der Kleingartensiedlung am „Neuer Weg“ in Bergedorf-Süd brannten. Bei einer weiteren Laube löschte die Feuerwehr den Unrat gerade noch rechtzeitig, bevor es auf das Gebäude übergreifen konnte.

Da mehrere Passanten eine flüchtende Person gesehen hatten, wurde im großen Rahmen mit Hubschrauber, Motorrädern und Hunden gefahndet. Mehr dazu hier …  

HEIDI VOM LANDE, Blog, Bloggerin, Hamburg

 
Feuer, Neuer Weg, Kleingartenverein, Kleingartenkolonie, Brandstiftung, Bergedorf-Süd, Nachrichten, news
Dichter Qualm aus dem Kleingartenverein in Bergedorf-Süd.
 

Serienbrandstifter im Kleingarten unterwegs.

Gegen 17.30 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand in der Kleingartenkolonie am „Neuer Weg“ gerufen. Dichter Qualm war am Himmel zu sehen. Beim Eintreffen der Feuerwehrleute hatte das Feuer bereits auf eine zweite Laube übergegriffen. Laut HamburgNews Nachrichtenfotografie mussten rund 1.000 Meter Schlauchleitungen gelegt werden, um die Wasserversorgung zu ermöglichen.

Nachdem zwei Gartenlauben gebrannt hatten, ging es eine Stunde später an einer dritten Laube weiter. Ein Feuer griff dann noch auf Unrat und angrenzende Büsche über, konnte aber gerade noch rechtzeitig gelöscht werden.

Rund 70 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren vor Ort. Passanten zufolge war eine Person auffällig geflüchtet, so dass die Polizei mit einem Hubschrauber, einem Hund sowie mehreren Motorrädern nach dem Serienbrandstifter suchte.

Laut MOPO Online wurden zwei Personen festgenommen, bei denen sich der Verdacht jedoch nicht erhärtete.
 
EURE HEIDI VOM LANDE
 


DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN:
# Artikel bequem im Newsstream bei Facebook finden!

 

Haut in die Tasten und hinterlasst Feedback!

Kommentare