50 Jahre, Jubiläum, TV, Fernsehen, Polizeiruf 110, 1971, Krimi, Geburtstag, Das Erste, ARD

Ein Wiedersehen mit Dorfpolizist Krause gibt es im TV zum 50. Geburtstag.

Foto: Krause (Horst Krause, r.) auf Abwegen: Mit Dettmann (Otto Sander, l.) und Lansky (Ben Becker) verfolgt er den geklauten LKW nach Polen (© ARD/rbb/Conny Klein).
 
Hallo liebe Krimifans,
alles begann am 27. Juni 1971 im DDR-Fernsehen und 50 Jahre später ist „Polizeiruf 110“ eines der erfolgreichsten Krimiformate im deutschen Fernsehen.

Zum großen Jubiläum werden eine ganze Woche lang Folgen aus der langen Historie im MDR Fernsehen wiederholt. Am Sonntag gibt es einen neuen Fall und ein neues Team im Ersten. Mehr dazu nachfolgend …  

HEIDI VOM LANDE, Blog, Bloggerin, Hamburg

 
50 Jahre, Jubiläum, TV, Fernsehen, Polizeiruf 110, 1971, Krimi, Geburtstag, Das Erste, ARD
Der Fall Lisa Murnau: Der erste Polizeiruf wurde am 27. Juni 1971 ausgestrahlt. Eine Postbeamtin und ihr Bekannter werden bei einem Postraub verletzt. V.l.: Leutnant Vera Arndt (Sigrid Göhler), Harry Wolter (Ingolf Gorges), Oberleutnant Peter Fuchs (Peter Borgelt), Foto: © ARD/DRA/Bernd Nickel.
 

POLIZEIRUF 110: Klassiker und Publikumsliebling!

Als 1971 in der DDR der erste „Polizeiruf 110“ in schwarz-weiß ausgestrahlt wurde, konnte noch niemand ahnen, dass aus dieser Krimireihe einmal eine solche Erfolgsgeschichte werden würde.

Als Antwort auf den westlichen „Tatort“ gegründet, vereinte er in der DDR Familien und Freunde vor der Flimmerkiste und schuf eine Fan-Gemeinde, die am nächsten Morgen über die Folgen diskutierte.

Nach der Wende etablierte sich die Fernsehserie in der gesamtdeutschen TV-Landschaft und seit fünfzig Jahren bringt der Publikumsliebling in der ARD kontinuierlich zeitgemäße Figuren und markante Kommissare hervor, die das Erscheinungsbild der Reihe prägen und die Zuschauer faszinieren.

So hat der „Polizeiruf 110“ nun Jubiläum und zählt heute mit teils mehr als zehn Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern zu den erfolgreichsten Krimis im deutschen Fernsehen.

Der aktuell vom MDR, rbb, NDR und BR produzierte „Polizeiruf 110“ ist mit seinen Fällen, Ermittlerinnen und Ermittlern in den verschiedenen Regionen des Landes verwurzelt, bietet spannende Unterhaltung und packende Geschichten, die den Nerv der Zeit treffen.
 
50 Jahre, Jubiläum, TV, Fernsehen, Polizeiruf 110, 1971, Krimi, Geburtstag, Das Erste, ARD
Der Tag wird kommen: Mit dem Rostocker Ermittlerpaar, gespielt von Charly Hübner und Anneke Kim Sarnau. Bukow und König setzen die sozialkritische Tradition des Polizeirufs fort, Foto: ARD/NDR/Christine Schroeder.
 

Krimidokumentation und Auftritt in der Mediathek.

Am Jubiläumssonntag, dem 30. Mai, zeigt Das Erste um 23:35 Uhr „Polizeiruf 110: Die Krimidokumentation“.

Außerdem bekommt der „Polizeiruf 110“ einen eigenen Auftritt in der ARD-Mediathek, mit allen verfügbaren Videos zu den Folgen, die im Ersten und in den Dritten Programmen gesendet werden.

Von Erstausstrahlungen bis hin zu Klassikern, begleitenden Extras und Einblicken in die Dreharbeiten wartet ein umfangreiches Videoangebot in übersichtlicher Präsentation auf die Krimifans.

# 50 Jahre „Polizeiruf 110“: Zum Jubiläum reinschnuppern!
 
50 Jahre, Jubiläum, TV, Fernsehen, Polizeiruf 110, 1971, Krimi, Geburtstag, Das Erste, ARD
Polizeiruf 110: An der Saale hellem Strande, am Sonntag (30.05.21) um 20:15 Uhr im ERSTEN. Kommissar Michael Lehmann (Peter Schneider) und Kommissar Henry Koitzsch (Peter Kurth) am Tatort, Foto: © MDR/filmpool fiction/Felix Abraham.
 

Der Jubiläumsfall: „An der Saale hellem Strande“.

Die neue Folge „An der Saale hellem Strande“ (MDR) geht mit einem neuen Team aus Halle an den Start: Kriminalhauptkommissar Koitzsch und Kriminalkommissar Lehmann.

Die beiden Ermittler versuchen, durch intensive Zeugenbefragungen Licht in einen mysteriösen Mordfall zu bringen, der auch nach mehreren Monaten nicht aufgeklärt ist.

Erstmals hat der MDR für Das Erste diesen „Polizeiruf 110“ in Gebärdensprache übersetzt. Zwei Dolmetscherinnen, eine davon selbst gehörlos, übertragen den Premieren-Fall für hörgeschädigte und gehörlose Zuschauer.
 
 
Übrigens: Zum 50-jährigen „Polizeiruf 110“-Jubiläum bringt das Bundesministerium der Finanzen eine Sonderbriefmarke in der Serie „Deutsche Fernsehlegenden“ heraus. Darauf ist eine Szene aus dem Vorspann zu sehen. Die 95-Cent-Briefmarke ist bei der Deutschen Post AG erhältlich.
 
EURE HEIDI VOM LANDE
 


DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN:
# Tatort-Preview in Bergedorf mit Wotan Wilke Möhring und Franziska Weisz!
# Artikel bequem im Newsstream bei Facebook finden!

 

Haut in die Tasten und hinterlasst Feedback!

Kommentare