Millerntor, Hansa Rostock, Fußballspiel, Waffen sichergestellt, Krawalle, Polizeieinsatz, Sieg FC. St. Pauli, Fußballverein, Millerntor, Hamburg

Anlässlich des Zweitligaspiels gab es am Millerntor eine große Polizeipräsenz.

 
Hallo liebe Leser,
viele Polizeikräfte aus Hamburg und anderen Bundesländern sind dieses Wochenende im Einsatz: Um das Millerntorstadion, auf dem Kiez und auch am Hamburger Hauptbahnhof.

Die Bundespolizei stellte bei Hansa Rostocks-Fans gefährliche Waffen sicher. Bereits vor dem Spiel gab es Provokationen am Stadion: Ein aufgehängter Schweinekopf mit Spruchband „Pauli-Schweine“. Mehr dazu erfahrt ihr nachfolgend …  

HEIDI VOM LANDE, Blog, Bloggerin, Hamburg

 
Millerntor, Hansa Rostock, Fußballspiel, Waffen sichergestellt, Krawalle, Polizeieinsatz, Sie FC. St. Pauli, Hansa Rockstock, Fußballverein, Millerntor, Hamburg
Polizeikräfte auf dem Weg zum Millerntorstadion. Nach dem Spiel begleiteten sie die Rostock-Ultras vom Kiez (Foto: Privat).
 

FC St. Pauli siegt bei der Partie gegen FC Hansa Rostock.

Strahlender Sonnenschein über Hamburg, über 20.000 Gäste, ein Heimspiel im eigenen Stadion – Schöner kann ein 4:0 Sieg des FC St. Paulis gegen den FC Hansa Rostock gar nicht laufen.

Wen stören da noch die Provokationen der Rostock-Ultras? Die Fanlager beider Vereine hassen sich. Schon vor dem Spiel kam es der MOPO ONLINE zufolge zu Provokationen.

An Autobahnbrücken in Mecklenburg-Vorpommern und direkt am Millerntor wurden echte Schweineköpfe aufgehängt. Daneben stand „Pauli-Schweine“ und „Scheiß St. Pauli“.

Aber der FC St. Pauli hat es dem FC Hansa Rostock im Spiel mit einem Sieg von 4:0 mal so richtig gezeigt!
 
Millerntor, Hansa Rostock, Fußballspiel, Waffen sichergestellt, Krawalle, Polizeieinsatz, Sieg FC. St. Pauli, Fußballverein, Millerntor, Hamburg
Die Reiterstaffel der Polizei war ebenfalls im Einsatz (Foto: Privat).
 

Zug mit Rostock-Fans bei Hamburg gestoppt.

Am S-Bahnhof Thesdorf im Kreis Pinneberg mutmaßliche Rostock-Fans in der Bahn gesichtet. Als der Zug stoppte und Polizisten sich näherten, versuchten die Personen, über die Gleise zu türmen.

Mit Unterstützung durch einen Polizeihubschrauber suchten die Einsatzkräfte das Umfeld ab und nahmen dort insgesamt 62 Personen in Gewahrsam.
 
Millerntor, Hansa Rostock, Fußballspiel, Waffen sichergestellt, Krawalle, Polizeieinsatz, Sieg FC. St. Pauli, Fußballverein, Millerntor, Hamburg
Die Polizei stellte Waffen bei Rockstocker Fußballfans sicher: Schlagringmesser, Böller, Einhandmesser (Foto: Privat).
 
Die Einsatzkräfte waren schon ab dem frühen Sonntagmorgen im Stadtgebiet präsent, um anreisende Fans und Fangruppen des FC Hansa Rostock zu identifizieren. Gerade bei Anreisen mit Privatwagen wurde mehrfach versucht, vor den Polizeikräften zu flüchten und sich einer Kontrolle zu entziehen.

Bei entsprechend verdächtigem Verhalten wurden frühzeitig Platzverweise und Aufenthaltsverbote ausgesprochen.

Eine Gruppe von etwa 60 Rostocker Fans erhielt am Hauptbahnhof ein Aufenthaltsverbot und wurde von Einsatzkräften mit dem Zug zurückbegleitet.

Zu Beginn der ersten Halbzeit bewegte sich auf der Reeperbahn eine Gruppe von mehreren hundert Rostocker Fans. Diese Fans wollten offenbar ins Umfeld des Stadions gelangen. Die Einsatzkräfte stoppten die Personen in Höhe der Detlev-Bremer-Straße auf. Insgesamt 310 Personen wurden in Gewahrsam genommen.

Etwa zeitgleich hatte eine Gruppe Fans vom FC St. Pauli offenbar versucht, aus dem Stadion auf die Reeperbahn zu gelangen. Auch diese Gruppe wurde von den Einsatzkräften gestoppt und ein Aufeinandertreffen der gegnerischen Fans unterbunden. Diese Fans des Gastgebers kehrten anschließend zurück ins Stadion.

In einer weiteren Nebenstraße der Reeperbahn befanden sich weitere Rostocker Fans, von denen ca. 130 von der Polizei mit einer S-Bahn zum Hauptbahnhof zurückgeschickt wurden.

Die Polizei Hamburg hat die Zweitligabegegnung heute mit etwa 1.500 Einsatzkräften begleitet, darunter auch Beamtinnen und Beamte aus Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Bremen sowie von der Bundespolizei.

Insgesamt viel Arbeit für die Einsatzkräfte, die vermutlich bis in den Abend hinein noch damit zu tun haben werden.
 
EURE HEIDI VOM LANDE
 


DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN:
# Massenkeilerei nach Amateur-Fußballspiel des FC St. Pauli gegen den HSV!
# Artikel bequem im Newsstream bei Facebook finden!

 

Haut in die Tasten und hinterlasst Feedback!

Kommentare