Jugendbegegnungsstätte, Feier, Eröffnung, Jugendclub, Bergedorf, Hamburg, Zentrum, Kinder, Jugendliche, Freizeit, Nachrichten, News

Eröffnungsfeier für den „Jugendclub im Quartier“.

Foto vom 22. Juni 2022
 
Hallo liebe Leser,
am 22. Juni wurde der Neubau des „Jugendclubs im Quartier“ in Bergedorfs Zentrum feierlich von Senatorin Dr. Dorothee Stapelfeldt, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Bezirksamtsleiterin Cornelia Schmidt-Hoffmann, Dr. Lars Schulhoff, Sozialbehörde, und Jan Zunke, Geschäftsführer der Sprinkenhof GmbH, eröffnet.

Eingebettet in eine Grünanlage direkt am Kanal, bietet der dreistöckige Neubau den Kindern und Jugendlichen Bergedorfs mit über 900 m² Nutzfläche reichlich Platz für Freizeitaktivitäten drinnen und draußen. Mehr dazu erfahrt ihr nachfolgend …  

HEIDI VOM LANDE, Blog, Bloggerin, Hamburg

 
Jugendbegegnungsstätte, Feier, Eröffnung, Jugendclub, Bergedorf, Hamburg, Zentrum, Kinder, Jugendliche, Freizeit, Nachrichten, News
 

Jugendbegegnungsstätte mit attraktivem Programm.

Das Kulturangebot in Bergedorf wird derzeit massiv ausgebaut. Der neue „Jugendclub im Quartier“ ersetzt das alte und baufällig gewordene Haus der Jugend „Lichtwarkhaus“, das zugunsten des in Bau befindlichen KörberHauses abgerissen worden war.

Nur 300 m entfernt ist nun Am Hohen Stege ein neuer Ort für die Bergedorfer Kinder und Jugend entstanden. Der Neubau des „Jugendclubs im Quartier“ ist ein wichtiges Projekt im RISE-Fördergebiet Bergedorf-Süd, das unterschiedliche, attraktive Freizeitangebote bieten und das kulturelle Leben in der Stadt Bergedorf mit einem vielseitigen Programm bereichern wird.

Senatorin Dr. Dorothee Stapelfeldt: „Der neue Jugendclub ist ein gemeinsamer Erfolg für zahlreiche engagierte Akteurinnen und Akteure vor Ort und zeigt anschaulich, was wir uns im RISE-Fördergebiet Bergedorf-Süd vorgenommen haben. Uns geht es auch darum, die Lebensqualität und das Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche im Quartier zu verbessern. Das Haus soll ein attraktiver Treffpunkt mit vielfältigen Angeboten sein und zu einem wichtigen Bindeglied zwischen Schule und Freizeit werden. Es ist gut, dass RISE diese Ziele wirkungsvoll unterstützen kann.“

Bezirksamtsleiterin Cornelia Schmidt-Hoffmann: „Kinder und Jugendliche brauchen einen sicheren Ort, an dem sie sich frei entfalten können. Gerade deshalb ist es wichtig, dass wir als Bezirk soziale Infrastruktur aktiv gestalten. Unter Mithilfe der Kinder und Jugendlichen, entstanden vor diesem Hintergrund die Planungen und Ideen für den Neubau des Jugendclubs im Quartier.“

 

Jugendbegegnungsstätte mit Außenaktivitäten.

Verteilt auf drei Stockwerke bietet der Neubau über 900 m² Nutzfläche in modernen und wirtschaftlich realisierten Räumlichkeiten.

Das Bauprojekt wurde in der Zeit vom November 2020 bis Januar 2022 von der städtischen Sprinkenhof GmbH realisiert.

Die unmittelbare Nähe zum Kanal „Alte Brookwetterung“ und die Einbettung in eine Grünanlage sorgen für ein schönes Umfeld und willkommene Flächen für viele Außenaktivitäten.

Verbunden mit dem Neubau des Jugendclubs wurde außerdem der Spielplatz „Am Hohen Stege“ versetzt und insgesamt moderner gestaltet. Zudem wurde der Außenbereich auch für die erwachsenen Bewohnerinnen und Bewohner des Quartiers attraktiv und ansprechend hergerichtet.

Die Gesamtkosten beliefen sich auf rund 3,8 Millionen Euro. Davon wurden rund 2,3 Millionen Euro aus RISE-Fördermitteln getragen. Weitere 1,4 Millionen Euro gaben die Sozialbehörde und 150.000 Euro der bezirkliche Quartiersfonds.
 

Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung.

Das Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE) fördert lebendige, stabile Quartiere und damit den sozialen Zusammenhalt in der Stadt und hat dafür allein im Jahr 2021 rund 57,7 Millionen Euro öffentliche Mittel in den RISE-Fördergebieten eingesetzt.

RISE fasst die Programme der Städtebauförderung unter einem Dach zusammen, mit dem Ziel, Quartiere mit besonderem Entwicklungsbedarf städtebaulich aufzuwerten und sozial zu stabilisieren.

Die Lebensqualität in den Quartieren wird durch Investitionen in die Bildungsinfrastruktur und soziale Infrastruktur, in das Wohnumfeld, in die Qualifizierung öffentlicher Plätze, Freiflächen und Grünanlagen sowie Stärkung von Versorgungsstrukturen verbessert.
 
EURE HEIDI VOM LANDE
 


DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN:
# Einweihung Serrahnstraße in Hamburg-Bergedorf!
# Artikel bequem im Newsstream bei Facebook finden!

 


DER BEITRAG HAT MIR GEFALLEN! HEIDI VOM LANDE® – ZAHLE ICH

Der Artikel ist kostenfrei zugänglich – es gibt keine Paywall hier im Blog.
Das heißt aber nicht, dass Online-Journalismus nicht finanziert werden kann.
Daher gibt es die Möglichkeit zur freiwilligen Unterstützung und Wertschätzung.

DEN BLOG UNTERSTÜTZEN – GEHT GANZ EINFACH ÜBER PAYPAL

Auch ein kleiner Betrag hilft schon ungemein und bedeutet ganz viel.
Daher sind Betrag und Häufigkeit bei Paypal frei wählbar.

Ein riesiges Dankeschön sagt HEIDI VOM LANDE

♡ Ja, ich will

FacebookTwitterPinterest
Written by HEIDI VOM LANDE, Bloggerin