Fans, FC St. Pauli, HSV, Amateurfußball, Fußballspiel, Millerntor, Krawalle, Massenkeilerei, Polizei, Ingewahrsamnahme, Juli 2021

Mitte August 2021 kam es im Millerntor-Stadion zu Auseinandersetzungen zwischen Fans.

 
Hallo liebe Leser,
am 13. August des letzen Jahres kam es vor Beginn der Zweitligabegegnung zwischen dem FC St. Pauli und dem Hamburger SV im Millerntor-Stadion zur Auseinandersetzung zwischen den beiden Fanlagern. DIE HEIDI VOM LANDE-Redaktion hat darüber berichtet.

Gestern nun wurden Durchsuchungen nach Landfriedensbruch in Hamburg-Altona-Altstadt vollzogen. Mehr dazu erfahrt ihr nachfolgend …  

HEIDI VOM LANDE, Blog, Bloggerin, Hamburg

 
Fans, FC St. Pauli, HSV, Amateurfußball, Fußballspiel, Millerntor, Krawalle, Massenkeilerei, Polizei, Ingewahrsamnahme, Juli 2021
Zahlreiche Funkstreifenwagen, eine Hundertschaft der Bereitschaftspolizei sowie ein Zug der Bundespolizei beim Millerntorstadion im August 2021 (Foto: Privat).
 

Auseinandersetzungen rund um das Millerntorstadion.

Nachdem es Mitte August letzten Jahres vor Beginn der Zweitligabegegnung zwischen dem FC St. Pauli und dem Hamburger SV im Millerntor-Stadion zur Auseinandersetzung zwischen den Fans kam, wurden nach intensiven Ermittlungen der Polizei gestern vier Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt.

Vor der Fußballbegegnung war es bereits bei der Anreise einiger Gästefans am Bahnhof Holstenstraße zu einem Fan-Marsch gekommen. Diesen nicht genehmigten Marsch stoppten die Polizeikräfte umgehend am Holstenplatz.

Die ehemaligen Teilnehmer setzten anschließend den Weg in kleinen Gruppen in Richtung Millerntor-Stadion fort.

Hierbei suchten offenbar rund 60 Anhänger des FC St. Pauli die Konfrontation mit den Gästefans, flüchteten jedoch vor den eintreffenden Polizeikräften.

Wenig später war es dann im Bereich der Max-Brauer-Allee zu einem erneuten Aufeinandertreffen gekommen.

Auch diese körperliche Auseinandersetzung, an der etwa 60 Anhänger des FC St. Pauli und rund 40 Anhängern des HSV beteiligt waren, wurde durch eintreffende Polizeikräfte aufgelöst.

Hierbei waren zwei Polizeibeamte verletzt worden.

Das für Sportgewalt zuständige Dezernat (LKA 124) übernahm in der Folge die Ermittlungen und wertete in diesem Zusammenhang auch einige von Privatleuten in sozialen Netzwerken geteilte Videoaufzeichnungen der Gewaltszenen aus.

U.a. dadurch haben die Beamten bereits rund dreißig Personen identifiziert.

Bei vier identifizierten Anhängern des FC St. Pauli im Alter zwischen 20 und 31 Jahren wurden dann gestern seitens der Staatsanwaltschaft Hamburg erwirkte Durchsuchungs-Beschlüsse in den Stadtteilen Altona, Wandsbek und Eimsbüttel sowie in Winsen/Luhe vollstreckt.

Hierbei stellten die Beamten Beweismittel sicher. Die drei bei den Durchsuchungen angetroffenen Tatverdächtigen verblieben nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung auf freiem Fuß, da keine Haftgründe vorlagen.

Die Ermittlungen, insbesondere die Identifizierung der weiteren Beteiligten, dauern an.
 
EURE HEIDI VOM LANDE

 
(Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell)


DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN:
# St. Pauli im Extraheft – Einen einmaligen Blick hinter die Kulissen des magischen FC!
# Artikel bequem im Newsstream bei Facebook finden!

 


DER BEITRAG HAT MIR GEFALLEN! HEIDI VOM LANDE® – ZAHLE ICH

Der Artikel ist kostenfrei zugänglich – es gibt keine Paywall hier im Blog.
Das heißt aber nicht, dass Online-Journalismus nicht finanziert werden kann.
Daher gibt es die Möglichkeit zur freiwilligen Unterstützung und Wertschätzung.

DEN BLOG UNTERSTÜTZEN – GEHT GANZ EINFACH ÜBER PAYPAL

Auch ein kleiner Betrag hilft schon ungemein und bedeutet ganz viel.
Daher sind Betrag und Häufigkeit bei Paypal frei wählbar.

Ein riesiges Dankeschön sagt HEIDI VOM LANDE

♡ Ja, ich will

FacebookTwitterPinterest
Written by HEIDI VOM LANDE, Bloggerin